3D-Drucker und was das für die Zukunft bedeutet

Drucker, Kopierer und Scanner sind mittlerweile Alltag im Leben der meisten. Hier schnell mal eine Grafik ausgedruckt, dort rasch einen Text oder ein Rundschreiben kopiert. Zweidimensionale Ausdrucke sind bekannt. Was aber, wenn die Dimension um eine erweitert wird?

Im Folgenden Beitrag hat die Redaktion von Mein-Deal.com einmal zusammengefasst, wie 3D-Drucker unsere Leben revolutionieren werden!

Für den Hausgebrauch

Quelle: Bart Dring@Wikipedia
Quelle: Bart Dring@Wikipedia

Ein 3D-Drucker kann Gegenstände ausdrucken, die im fertigen Zustand nicht von ihren Originalen zu unterscheiden sind. Wie der Name schon verrät, sind diese keine Kopien von Texten oder Ähnlichem. Es handelt sich hier um den Druck von Gegenständen, die im Hausgebrauch verwendet werden können.

Baut man beispielsweise ein Regal zusammen und merkt, dass die eine oder andere Schraube fehlt, so kann man am hauseigenen Computer die für sich passende Schraube suchen und ausdrucken. Der lästige Gang zum Baumarkt wäre somit Vergangenheit.

Nicht wenige Menschen besitzen zudem noch Handys, Computer oder anderen Geräte, für die die Industrie keine Ersatzteile mehr herstellt. Auch hier können 3D-Drucker Abhilfe schaffen.

Für die Industrie

Aber nicht nur für den Hausgebrauch können 3D-Drucker eine neue Zeitrechnung bedeuten. Auch oder besser, vor allem für die Industrie können dreidimensionale Drucker eine Revolution darstellen. Erste Tests haben bereits gezeigt, dass die Automobil- und Flugzeugindustrie mit der Hilfe derartiger Drucker ganze Fahrzeugteile herstellen kann.

Am PC wird ein Teil exakt angefertigt, das dann präzise gedruckt wird. Diese Drucker bieten dem Händler und dem Kunden die Möglichkeit, das Auto oder das Flugzeug ganz individuell, nach den eigenen Wünschen gestaltet und herstellen zu lassen.

Für die Medizin

Patienten, die auf lebenserhaltende Organe warten, wissen, wie schmerzhaft diese Zeit ist. Nie die Gewissheit haben, wann oder ob das Telefon klingelt, an dessen Ende die erlösende Nachricht steht, dass ein passendes Organ gefunden wurde.

Ein Unternehmen, das sich auf 3D-Drucker spezialisiert, hat nach eigenen Angaben eine Miniaturausgabe einer menschlichen Leber mit Hilfe eines solchen Druckers herzustellen. Die Leber soll ganze 40 Tage unter Laborbedingungen überlebt haben.

Dies könnte eine massive Umwälzung für die moderne Medizin bedeuten.

Für die Forschung

Neben den Bereichen der Medizin, der Industrie und des Eigenbedarfes, können auch Forscher von 3D-Druckern profitieren. Ein Blick auf das Gebiet der Archäologie lohnt hier. Früher war es ungemein schwer, Fossilien wieder herzustellen.

Einem Forscherteam ist es bereits gelungen, ein Teil der Wirbelsäule eines Dinosauriers mit Hilfe eines 3D-Drucker zu reproduzieren.