4K Monitore schon sinnvoll oder nicht?

Bei vielen TV-Geräten ist die Auflösung 4K schon länger zu finden. Hierbei handelt es sich um eine deutlich bessere Bildauflösung – 3840×2160 Bildpunkte werden dem Kunden geboten. Bei den Monitoren für den Computer, ist diese Auflösung jedoch noch nicht sehr oft zu sehen und wenn doch, dann ist der Monitor sehr teuer.

Doch lohnt sich die Anschaffung eines 4K-Monitors überhaupt? Preise von Jenseits der 3.000,00 Euro Grenze sind keine Seltenheit. Derzeit bietet der 23,6 Zoll Monitor von Dell die wohl günstigste Lösung für einen 4K-Monitor. Dieser ist bereits für etwa 1.000,00 Euro erhältlich.

Exzellente Bildqualität:

Beispiel-Bild 4K MonitorAufgrund der Tatsache, dass 4K-Modelle eine vier Mal so hohe Anzahl der Bildpunkte hat, bietet er auch ein sehr scharfes Bild. Jeder Pixel hat also sozusagen nur ein Viertel der Größe eines Full-HD-Monitors. Für die meisten Nutzer die in Textbearbeitungsprogrammen arbeiten sind die Unterschiede kaum zu sehen. Doch bei der Betrachtung von Bildern und Videos, macht sich die deutlich höher Auflösung schon bemerkbar.

Die Monitore sind zudem auch sehr gut entspiegelt und der Einfluss von Reflexionen ist nicht bemerkbar. Für die herkömmliche Nutzung lohnt sich die wohl teure Anschaffung nicht. Doch im Bereich der Foto- und Videobearbeitung bringt ein 4K-Monitore sicherlich deutliche Vorteile zum Vorschein.

Kleine Menüdarstellung:

Aufgrund der enorm hohen Auflösung, sind die einzelnen Menüpunkte von Windows sehr klein dargestellt. Hier wird dann sehr deutlich bemerkt, dass der Desktop von Windows in die Jahre gekommen ist. Eine größere Darstellung (wird in der Systemsteuerung eingestellt), ist daher auf jeden Fall anzuraten.

4K ist nicht immer geeignet:

Die Grafikkarte des Computers ist aufgrund der hohen Auflösung enorm gefordert. Damit die Auflösung von 3840×2160 Pixel erreicht wird, muss der Computer mit mindestens 30 Hertz arbeiten. Doch nur die wenigsten Computer sind dazu in der Lage. Bewegte Bilder wie Videos sollten mit 60 Hertz dargestellt werden.

Ansonsten drohen störende Schnitte im Bild. Zudem verbrauchen die Monitore mit einer 4K-Auflösung sehr viel Strom. In einigen Werbebereichen wo Bilder und Videos bearbeitet werden, sind 4K-Monitore durchaus sinnvoll. Für den herkömmlichen Gebrauch lohnen sich die teuren Geräte im Moment noch nicht.