Anleitung: Windows XP Installation

Die Installation eines Betriebssystems löst bei vielen Nutzern die blanke Panik aus. Doch mittlerweile sind die damit verbundenen Vorgänge so einfach und übersichtlich gestaltet, dass es auch für Anfänger kein Problem mehr darstellt. Wenn Du die nachfolgende Schritt-für-Schritt Anleitung als Grundlage nimmst, kann überhaupt nichts schief gehen. Die Installation ist wirklich nicht schwierig.

Windows XP stellt zunächst einige Anforderungen an Deinen Computer. Der verfügbare Arbeitsspeicher sollte über mindestens 256 Megabyte verfügen. Die minimale Prozessorleistung muss hierfür in einem Bereich ab 300 Mhz liegen – besser ist noch mehr. Natürlich benötigt das Betriebssystem auch auf der Festplatte einigen Speicherplatz – in der Regel ca.1,5 Gigabyte. Wenn all diese Voraussetzungen erfüllt sind, kannst Du mit der Installation beginnen.

Schalte Deinen Computer ein und drücke die F2-Taste um direkt ins Grundprogramm zu gelangen. Nun sollte ein blau/gelber Bildschirm erscheinen. Setze den Cursor auf BIOS Features Setup und betätige mit der ENTER-Taste. Über den Bildlauf oder die ENTER-Taste kannst Du nun die Optionen ändern. Das geschieht, indem Du dem Eintrag Boot Sequence oder Boot Drive die Option CD-Rom, D:/ oder ein beliebiges anderes Laufwerk zuordnest. Die Betätigung der ESC-Taste bringt Dich dann ins Hauptmenü zurück.

Jetzt lege die Installations-CD ins Laufwerk und setze den Cursor auf Save & Exit Setup. Im Folgenden solltest Du zunächst den Lizenzvertrag mit Taste F8 bestätigen – das ist wichtig. Das Setup-Programm startet und es zeigt sich dabei ein blauer „Willkommensbildschirm“ mit einer Informations- oder Statusleiste am unteren Bildschirmrand. Diese Leiste zeigt in Reihenfolge die Treiber an, die im Moment geladen werden, damit das System einwandfrei funktionieren kann.

Installation von Windows XP starten

Mit erneuter Betätigung der ENTER-Taste gelangst Du nun ins Auswahlmenü Deiner Festplatte. Nun musst Du entscheiden, auf welchem Laufwerk das Windows XP Betriebssystem seinen Platz bekommen soll. In den meisten Fällen wird das Laufwerk C:/ sein. Wenn Du Deine Wahl getroffen hast, drücke wieder die ENTER-Taste. Im weiteren Verlauf hast Du die Wahl zwischen FAT und NTFS. Auf Grund einer höheren Sicherheitsfunktion und einer verbesserten Geschwindigkeit ist NTFS (New Technologie File System) empfehlenswert.

Anschließend wird die Festplatte formatiert und geprüft. Falls sich hier Fehler eingeschlichen haben, werden diese nun von XP entdeckt und korrigiert. Danach wird das Setup automatisch neu gestartet. Der folgende Schritt nimmt einige Zeit in Anspruch, denn es werden nun die Dateien von der Installations-CD kopiert. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Teils verlangt Windows XP nach einem System-Neustart. Wenn dies erfolgt ist, versucht das System die Hardware zu erkennen – was auch meist gelingt. Jetzt begrüßt Dich der Installationsassistent noch einmal und stellt Dir, sich selbst lobend, seine wichtigsten Funktionen und Möglichkeiten vor. Diese Meldung kannst Du getrost mit „WEITER“ überspringen.

Installation der Gerate und Treiber

Das anschließende Fenster stellt sich formularartig dar und verlangt das Ausfüllen einiger Standardfakten. Trage hier also bitte Deinen Namen und die Firma oder den Computerstandort ein. Nun bestätige Deine Angaben mit der ENTER-Taste. Der folgende Schritt verlangt eine Namensgebung für den Computers und ein geheimes Passwort welches Du zwar selbst wählen aber nie vergessen solltest. Nach einem erneuten Klick auf „WEITER“ sucht dar Assistent nach Komponenten und Netzwerkkarten. Dieser Bereich stellt den wohl längsten Teil der Installationszeremonie dar.

Der Abschluss wird anschließend durch eine Meldung über den Erfolg der Installation angezeigt. Wenn Du nun auf „fertig stellen“ klickst, kannst Du zum ersten Mal erleben, wie Windows XP hochfährt, den Computer neu startet und das Betriebssystem lädt. – Geschafft!

Erster Start Windows XP

Nach diesem höchst erfreulichen Ereignis erscheint ein blaues Fenster, dass Dir die Möglichkeit eröffnet, eine Internetverbindung einzurichten und einen Benutzernamen zu vergeben. Du kannst dabei das Einrichten Deines Internets bedenkenlos auf später verschieben.

Nach dem Eintrag des Benutzernamens und der nochmaligen Bestätigung durch „fertig stellen“ erscheint nun erstmalig die bunte Oberfläche des Betriebssystems.

Windows XP Installation Abschluß

Herzlichen Glückwunsch – Deine Installation von Windows XP war erfolgreich! Nun kannst Du Dich den folgenden Schritten zu wenden, bei denen Du Dich um die Geschwindigkeit und Stabilitätsoptimierung kümmerst. Doch das ist ein anderes Thema.