Cookies löschen bei Google Chrome

Bei jedem Aufruf einer Webseite landen auch einige Daten auf dem eigenen Rechner, da werden Cookies platziert und auch Teile der Webseite auf der lokalen Festplatte abgelegt. Grund dafür ist ein Mechanismus, der dafür sorgen soll das die Webseite beim nächsten Besuch schneller angezeigt werden soll.

Möchte man seinen Rechner mal bereinigen, sollte man auch die Cookies und temporären Internetdateien löschen. Beim Google Chrome sind dafür nur wenige Mausklicks nötig.

Google Chrome: Cookies löschen

Im Google Chrome findet man oben rechts einen Button der wie ein Schraubenschlüssel aussieht. Ein Klick darauf öffnet ein Menü mit verschiedenen Optionen.

Google Chrome Optionen

Ein Klick auf den Menüpunkt Optionen öffnet das Fenster: Google Chrome Optionen

Fenster: Google Chrome Optionen

Auf der Registerkarte Details findet man den Button Internetdaten löschen, genau das was wir suchen. Ein Klick auf den Button löscht aber noch nichts, sondern öffnet ein weiteres Fenster.

Internetdateien Cookies löschen

Hier kann man nun auswählen was alles bereinigt, also gelöscht werden soll:

  • Browserverlauf
  • Download-Verlauf
  • Cache
  • Cookies und andere Websitedaten
  • Passwörter
  • Formulardaten

Wählt man alle Optionen aus, werden alle Internetspuren auf diesem Rechner innerhalb von Google Chrome gelöscht. Aber es lassen sich natürlich auch nur z.b. die Cookies löschen. Außerdem bietet Google Chrome auch an einen Zeitraum zu wählen aus dem die Daten gelöscht werden sollen.

Ein Klick auf Internetdaten löschen startet denn die Bereinigung der Internetdateien und Cookies. Nach wenigen Augenblicken ist der Computer wieder frei von Internetspuren.