DSL-Tarife: Darauf muss man achten

Die Vielzahl an unterschiedlichen DSL-Optionen gestaltet die Entscheidung für den passenden Vertrag nicht immer einfach. Vor allem für Neueinsteiger ist der Tarifdschungel der unterschiedlichen Anbieter nahezu undurchdringbar. Worauf gilt es zu achten und was macht einen guten Tarif bzw. einen guten DSL-Anbieter aus?

Wann lohnt sich ein Anbieterwechsel und vor allem, was kann ich da für mich rausschlagen?

DSL Vergleich: Kombinationslösungen am verhältnismäßig günstigsten

DSL-Tarife: Darauf muss man achtenGrundsätzlich gilt, dass ein jeder Interessent die Möglichkeiten für einen DSL Vergleich im Internet in Anspruch nehmen sollte. Die Portale und Seiten für einen DSL Vergleich nehmen die unterschiedlichen Leistungsspektren der Anbieter unter die Lupe.

Ganz wichtig: Häufig lässt sich durch die Buchung von mehreren Leistungen bei ein und demselben Anbieter der monatliche Gesamtpreis für alle in Anspruch genommenen Leistungen maßgeblich senken. Vor allem der Kabelanschluss wird für die Internetverbindung immer attraktiver und weiträumiger verfügbar.

Anbieter von Internet über Kabel bieten in der Regel Kombinationstarife: Neben dem Internet lassen sich z.B. auch Vertragsoptionen für das Telefon und einige Fernsehoptionen kostengünstig hinzu buchen. Werden alle Leistungen bei dem gleichen Anbieter gebucht, ist das Preis-Leistungsverhältnis häufig am optimalsten.

DSL-Vertragsabschluss: Darauf sollten Sie achten

Wer sich über einen DSL-Vergleich, wie er z.B. auf DSLVergleich.net möglich ist, zum Abschluss eines neuen Vertrages entschlossen hat, der sollte sich, bevor er den Vertrag verbindlich abschließt, über die tatsächliche Verfügbarkeit der zu buchenden Leistungen informieren. Vor allem das Glasfasernetz ist nicht in allen Gegenden der Bundesrepublik gleich gut ausgebaut.

Besonders in den ländlichen Regionen ist die Versorgung der Haushalte mit guten Leitungsgeschwindigkeiten teils noch verbesserungswürdig. Über Portale ist es möglich, Nutzerwertungen einzusehen und Erfahrungsaustausch zu betreiben. Aber auch die Anbieter selbst sind gezwungen, transparente Auskunft über die tatsächlich verfügbare Geschwindigkeit zu geben.

Nachfragen und Informieren lohnt sich also. Diesem kommen die meisten Anbieter in der Regel nach. Unterschiedliche Testseiten, auf denen sich die tatsächlich verfügbare Datengeschwindigkeit messen lässt, bieten eine einfache Möglichkeit, um sich nach Vertragsabschluss Gewissheit zu verschaffen.

Sollten die Werte deutlich abweichen, ist es dem Kunden zu empfehlen, unverzüglich mit dem Anbieter in Kontakt zu treten. Auch die Verbraucherzentralen bieten hier Aufklärung und ggf. Abhilfe.

Ein weiterer Tipp: Vergleichen Sie zusätzliche die Möglichkeiten einer Prämie. In vielen Fällen besteht die Möglichkeit der Kundenwerbung, d.h. Bekannte und Freunde, die bereits die Leistungen des Anbieters in Anspruch nehmen, können den neuen Kunden werben.

Zur Auswahl stehen dann attraktive Sachprämien mit nicht selten beachtlichem Gegenwert. Viele DSL- und Telefonanbieter bieten ihren Neukunden zudem Vergünstigungen an. Z.B. Schnäppchenportale und Schnäppchen-Newsletter, für die man sich mit nur wenigen Klicks anmelden kann, berichten immer wieder über derartige Aktionen.

Einzige Voraussetzungen für den Erhalt der Vergünstigungen ist in vielen Fällen der Online-Abschluss des neuen Vertrages.

DSL-Anbieter wechseln

Wer den Anbieter wechseln möchte, sollte ebenfalls die Möglichkeiten etwaiger Wechselprämien bzw. Vergünstigungen für Neukunden vergleichen. Ganz wichtig: Das Einhalten der Kündigungsfristen. In der Regel übernimmt der neue DSL-Anbieter die Kündigung beim Alt-Anbieter.

Besonders Kunden, die nicht nur den Internetanbieter, sondern zugleich den Telefonanbieter wechseln, sollten die Möglichkeit der Rufnummernportierung ansprechen. Die Portierung der Rufnummer ist in der Regel problemlos und für den Kunden kostenfrei möglich.

Wichtig ist, sich über die Handhabung der Übergangszeiten zu informieren. Sehr ärgerlich ist es, wenn der Kunde schließlich für eine bestimmte Zeit zwei Verträge zahlen muss oder gar ganz auf eine Internet- und Telefonverbindung verzichten muss.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.