Gebrauchte Notebooks, Smartphones, Computer und Game-Konsolen als Alternative?

Unter Refurbishing versteht man einerseits Neuware, die innerhalb des Widerrufsrechts wegen Nichtgefallens oder Fehlkaufs an den Verkäufer zurückgegeben wurde, technisch aber einwandfrei funktioniert. Andererseits wird so auch Ware bezeichnet, die als Garantiefall an den Hersteller eingeschickt und dort technisch überholt und instand gesetzt wurde – beispielsweise durch den Austausch defekter Komponenten – um sie zu günstigeren Preisen wieder zu verkaufen.

Die meiste refurbished Ware funktioniert also einwandfrei oder hat nur kleine Mängel, die die technischen Funktionen nicht einschränken – beispielsweise trifft dies auf Farbabweichungen, durch häufige Nutzung abgetragenen Lack oder kleine Ungenauigkeiten bei der Montage zu.

Zustand der Ware

Gebrauchte Notebooks, Smartphones, Computer und Game-Konsolen als Alternative?Gröbere Mängel müssen vom Verkäufer angegeben werden. Auch bei Gebrauchtware gelten Rückgaberechte und Gewährleistung, sodass, wie bei Neuware, technisch fehlerhafte Ware zurückgesandt und umgetauscht werden kann. Zusätzlich bietet http://www.buylando.com/ mindestens ein Jahr Garantie auf gebrauchte und refurbished Produkte.

Somit gehen Käufer kein Risiko ein, die sprichwörtliche „Katze im Sack“ zu kaufen, und der Versand wird schnell und sicher durch UPS abgewickelt – ohne zusätzliche Kosten. Gegen den Gebrauchtkauf spricht, dass viele Personen eine Ware, die unbenutzt aussieht, als technisch einwandfrei einschätzt – was in der Regel der Fall ist, aber nicht automatisch sein muss.

Selbst unter hochautomatisierten Produktionsprozessen gibt es Abweichungen vom anvisierten Qualitätsstandard. Für Statussymbole wie Mobiltelefone kann ein ungebrauchter Look jedoch eine größere Rolle spielen, und wer Wert darauf legt, einen Computer mit aktuellen Leistungsstandards zu erwerben, wird unter Neuware eher fündig als auf dem Gebrauchtmarkt.

Vorsicht Datenschutz

Insbesondere bei Computern kann es sein, dass die früheren Besitzer ihre Daten nicht ausreichend gelöscht haben – zur völligen Datenlöschung müssen Datenträger wie Festplatten mehrmals komplett überschrieben werden, das einfache Verschieben von Daten in den Papierkorb und auch eine einfache Formatierung der Festplatte löscht diese nicht unwiederbringlich.

Während manche Hersteller dies im Refurbishing-Prozess übernehmen, kann es auch sein, dass der Käufer sich darum kümmern muss – sofern er sich daran stört oder es überhaupt bemerkt, da auf die volle Speicherkapazität ohne Einschränkungen zurückgegriffen werden kann.

Die kluge Alternative zum Neukauf

Der Gebrauchtkauf kommt vor allem wegen seines günstigeren Preises infrage und eignet sich dadurch für Personen, die nicht genug Geld für den Neukauf haben oder ausgeben wollen. Da durch den Wiederverkauf auch keine Schadstoffe in der Neuproduktion anfallen, ist es die umweltfreundlichste Methode, einen neuen Computer zu kaufen.

Auch seltene Ressourcen wie Coltan, das unter ethisch fragwürdigen Bedingungen abgebaut und in der gesamten Mikroelektronik eingesetzt wird, können wiederverwendet werden, statt sie neu abzubauen und so weiter zu verknappen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.