Nik Collection by DxO 2018 v1.1: Versprechen gehalten!

DxO fasst die neuesten Entwicklungen der Plug-in-Suite, die im Juni 2018 neu eingeführt wurde, in einem Update zusammen, das die Kompatibilität mit den aktuellen Betriebssystemen und den Hostanwendungen von Adobe sowie eine bessere Stabilität bietet.

DxO, eines der innovativsten Unternehmen im Bereich Bildbearbeitung für die breite Öffentlichkeit, kündigt die sofortige Verfügbarkeit der Nik Collection by DxO 2018 v1.1 an, die zweite Aktualisierung „by DxO“ der kreativen Plug-in-Suite für Fotografen und Grafiker. Diese Version bietet vollständige Kompatibilität mit macOS Mojave und den 2019-Versionen von Adobe Lightroom Classic CC, Photoshop CC und Photoshop Elements. Zudem wurden auch einige Schnittstellen-Bugs und die Kompatibilität mit anderen Hostanwendungen behoben.

Kompatibilität mit macOS Mojave und den 2019-Versionen der Adobe-Software

Nik Collection by DxO 2018 v1.1

Um die Benutzererfahrung zu verbessern, wurde die Nik Collection optimiert, damit sie vollständig mit macOS Mojave sowie Adobe Lightroom Classic CC, Photoshop CC und Photoshop Elements 2019 kompatibel ist. Die Entwicklungsteams von DxO haben auch alte Bugs der Google-Version behoben, beispielsweise Sperren bei der Installation der Software auf macOS, Blockeffekte am Bildrand oder auch Kompatibilitätsprobleme mit bestimmten Farbprofilen. Unter anderem wurden auch die Kompatibilitätsprobleme der Nik Collection by DxO 2018 mit Serif Affinity Photo auf macOS gelöst.

„Seit der Einführung der Nik Collection by DxO im vergangenen Juni bemühten wir uns, eine bestmögliche Benutzererfahrung zu liefern, Hilfe und Support für unsere Kunden zu bieten, die Community zu animieren und ihr die Möglichkeit zu geben, über regelmäßige Umfragen einen Beitrag zu Entwicklungen zu leisten“, erklärte Jean-Marc Alexia, VP Product Strategy und Marketing bei DxO.

„Alle Komponenten dieses offenen Programms wurden unter die Lupe genommen. Wir verfolgen heute unsere Ziele, indem wir die neuesten Entwicklungen des Produkts in dieser neuen Version zusammenfassen.“

Zur Nik Collection by DxO

Die Nik Collection by DxO umfasst sieben Plug-ins, die eine umfangreiche Palette an kreativen Effekten und Filtern bietet:

  • Analog Efex Pro, Analogfilmsimulationen von Analogkameras und -objektiven.
  • Color Efex Pro für Farbkorrektur, Retusche und kreative Effekte.
  • Dfine zur Verringerung des Rauschens bei digitalen Bildern.
  • HDR Efex Pro zur Verarbeitung von HDR-Bildern.
  • Sharpener Pro für mehr Präzision und Details bei digitalen Bildern.
  • Silver Efex Pro für die Umwandlung von Bildern in Schwarzweiß-Aufnahmen, zurückzuführen auf Dunkelkammertechniken.
  • Viveza für die lokale Anpassung von Farbe und Tonalität in bestimmten Bereichen des Bildes.

Dank der exklusiven U-Point-Technologie ermöglichen die Plug-ins der Nik Collection by DxO flüssige und präzise lokale Korrekturen in bestimmten Bereichen des Bildes.

Die Nik Collection by DxO kann auch über andere Hostanwendungen gestartet werden, wie DxO PhotoLab 2, Serif Affinity Photo, Skylum Luminar und andere Bildverarbeitungsprogramme, die über ein Exportmenü für Drittanbietersoftware verfügen, oder mit den Photoshop-Plug-ins kompatibel sind.

Preis und Verfügbarkeit

Die Nik Collection by DxO 2018 v1.1 ist ab sofort verfügbar und kann über die Website von DxO (https://shop.dxo.com/de/photo-software/dxo-nikcollection) zum Preis von 69 € erworben und heruntergeladen werden. Für Nutzer, die die Nik Collection by DxO seit Juni 2018 erworben haben, ist das Update kostenlos.

DxO Labs Unternehmensinformationen

DxO Labs stellt seit 15 Jahren einige der weltweit fortschrittlichsten Bildverarbeitungstechnologien bereit, die es schon über 400 Millionen Geräten ermöglicht haben, Bilder mit höchstmöglicher Qualität aufzunehmen. DxO Labs entwickelt Bildverarbeitungssoftware für Mac und PC, die regelmäßig ausgezeichnet wird: DxO PhotoLab, RAW-Konvertierungsprogramm mit U-Point-Technologie, DxO FilmPack, Simulation der bekanntesten Analogemulsionen mit extrem hoher Wiedergabetreue, und DxO ViewPoint, die erfolgreichste Software für perspektivische und optische Korrekturen. 2018 hat DxO seine Palette um die Nik Collection erweitert, eine berühmte Suite aus sieben kreativen Plug-ins.

[via Pressemeldung]