Phobya Black Owl handgefertigtes Wasserkühlungsgehäuse

Der Case Design-Competition Gewinner Black OWL von Bit-tech.net ist in den kommenden Wochen in sehr geringen Stückzahlen bei www.aquatuning.de verfügbar. Das Herstellerkonsortium Phobya wollte keine Kompromisse eingehen und präsentiert ein absolutes High-End Wasserkühlungsgehäuse, welches höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Dementsprechend gilt es als selbstverständlich das man bei der Materialwahl auf 1,5mm starkes Aluminium gesetzt hat. Weniger selbstverständlich ist hingegen die Tatsache, dass man mit Watercool einen deutschen Fertiger im Boot hat. Das OWL wird somit vom Zuschnitt bis zur Endmontage komplett in Deutschland von Hand gefertigt.

Phobya Black Owl

Auf die Frage warum man auf Deutsche Hersteller gesetzt hat antwortete Nathanael Draht seinerseits Geschäftsführer von Aquatuning sinngemäß: „Wir wollten mit dem OWL etwas Einzigartiges schaffen und ich denke das ist uns auch gelungen. Wir bekamen von namhaften Testern und vielen Anwendern Tipps die wir bei diesem Gehäuse umgesetzt haben“.

Das OWL wurde nicht vernietet sondern komplett verschraubt. Womit das Gehäuse durch seine modulare Bauweise auch Modder ansprechen dürfte. Als weiteres Highlight gelten die kompakten Abmessungen und die Möglichkeit neben einem 60mm dicken 480mm Radiator im Deckel auch einen 420 mm Monster Radiator im Boden zu montieren. Zusätzlich passen aber auch 400 und 200mm Radiatoren.

Um Vibrationen zu vermeiden wird ein entkoppelter und zu den gängigsten Pumpen passender Sockel verwendet. Ein durchdachtes Kabelmanagment vollendet die umfangreichen Optionen, die das Phobya Black OWL bietet. Das Prädikat handgefertigt „Made in Germany“ setzt dem Ganzen dann zusätzlich die Krone auf.

Das Phobya Black OWL ist in den Farben Weiß und Schwarz in den kommenden Wochen zu einem Preis von ca. 479,99 € bei Aquatuning erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.aquatuning.de