Schulschriften für Lehrer – jetzt auch im OpenType Format für Windows und für den Mac!

Viele Lehrer der Grundschulen arbeiten für ihre Schüler gern Arbeitsbögen aus – und verwenden dafür die Schulschriften von Will Software. Nun bietet Will Software seine Schriften endlich auch im OpenType-Format an. Diese Fonts lassen sich erstmals nicht nur auf Windows-Rechnern, sondern auch auf Mac-Computern installieren. Der Vorteil gegenüber den TrueType-Schriften: Die Buchstabenverbindungen werden hier automatisch hergestellt. Das bisher benötigte Tool KeyTrans wird somit überflüssig.

Schulschriften für LehrerIn den Grundschulen der Nation sind ganz bestimmte Schreib- und Druckschriften vorgeschrieben. Lehrer, die Texte und Arbeitsbögen für ihre Schüler gestalten, müssen sich an diese Vorgaben halten.

Will Software stellt für diesen Zweck seine Schulschriften mit den offiziellen Schriftarten zur Verfügung. Bislang wurden diese Fonts nur im TrueType-Format für Windows angeboten.

Ab sofort stellt Will Software seine Schulschriften auch im plattformübergreifenden OpenType-Format bereit. Diese Schriften lassen sich unter Windows (ab XP), aber ebenso gut auch auf einem Mac-Rechner einsetzen.

Das Schulschriftenpaket enthält die Vereinfachte Ausgangsschrift (VA), die Lateinische Ausgangsschrift (LA), die Schulausgangsschrift (SAS), die Druckschriften im Handschrift und im Buchdruck-Stil sowie die Grundschrift. Diese kann in Druckbuchstaben oder verbunden genutzt werden. Es wird keine perfekte Buchstabenform vorgegeben, sodass sich bei den Schülern eine individuelle Handschrift entwickeln kann. Diese Schrift wurde 2011 mit dem Lehrplan Hamburg eingeführt.

Alle Schulschriften lassen sich mit 1, 2 oder 4 Linien nutzen, sogar Kästchen können um die Buchstaben gezogen werden. Wer möchte, kann auch das Ober-, Mittel- und Unterband einer Textzeile farbig hinterlegen. Außerdem stehen Umriss- und Punktschriften zur Verfügung. Schwungübungen und Formelemente zum Üben der Druckschriften stehen ebenso bereit wie Pfeilbuchstaben, Silbenbögen, Lückentexte oder Linienhäuschen.

Rainer Will, Inhaber von Will Software: „Für Lehrer bieten wir zusätzlich auch Rätselschriften, Piktogramme und Fonts für den Mathematikunterricht an.“

Von den Schulschriften lassen sich kostenlose Demos von der Homepage herunterladen. Die Einzelplatz-Version der OpenType-Schriften kostet 49 Euro, eine Schullizenz für alle Lehrer einer Schule 175 Euro.

[via PM]