Smartphone einfach als PC nutzen

Lange wurde darüber diskutiert. Schon jetzt ist es möglich, das eigene Smartphone als PC-Ersatz zu nutzen. Das hört sich umständlich an, ist es aber eigentlich gar nicht. Natürlich sind die Betriebssysteme von Apple und Google hoffnungslos veraltet, doch das soll sich bald ändern. Doch bereits heute kann das smarte Teil als vollwertiger PC genutzt werden.

Immerhin werden die meisten Daten heute gar nicht mehr auf der Festplatte gespeichert. Musik und Filme werden ohnehin gestreamt und liegen in der Cloud, wie eben auch unsere Daten. Handwerker und große Konzerne speichern die Daten ihrer Kunden ebenfalls in der Cloud, nutzen dafür die Online-Mietsoftware.

Eine Festplatte hat also schon seit einiger Zeit keine Berechtigung mehr. Die Absatzzahlen sind genauso wie bei Spielekonsolen eingebrochen. Seit 2011 um über 65 Prozent! Das macht die Nutzung des Smartphones als PC Ersatz wesentlich einfacher.

Ist dann erst einmal das 5G Netz ausgebaut, steht dem Siegeszug der kleinen Geräte nichts mehr im Wege. Einzig der vermutlich nicht flächendeckende Ausbau könnte in manchen Regionen zu kleinen Problemen führen.

So geht das mit dem Smartphone

Smartphone einfach als PC nutzen

Samsung und andere haben schon vor langer Zeit erkannt, dass ein Smartphone viel mehr kann und den PC irgendwann ersetzen wird. So hatte der Konzern bereits vor Ewigkeiten das Screen Mirroring eingeführt, mit dem der Bildschirminhalt des Telefons auf den Monitor übertragen werden kann. Auch als Router konnte das Smartphone für den PC herhalten. Doch diese Überlegungen sind natürlich weiter fortgeschritten.

Heute gibt es zwei einfache Möglichkeiten, die smarten Telefone als Computer zu nutzen. Zu einem gibt es für die meisten Geräte Dockingstations. Das Handy wird in die Station gesetzt und über USB, HDMI oder Bluetooth direkt mit Monitor, Tastatur und Mouse verbunden. Eine Docking-Station sieht cool aus, wird aber eigentlich gar nicht mehr benötigt. Bluetooth reicht in der Regel aus, um alle Geräte miteinander zu verbinden.

Sicherlich sind die Betriebssysteme bei den Smartphones noch ein wenig schwerfällig. Das soll sich aber mit einer neuen Anpassung demnächst ändern. Von der Hardware, sind die neuen Telefone längst als Computerersatz geeignet und neue technologische Trends im Jahr 2020 machen die Anwendung noch einfacher.

Und die Software

Genau die ist ja das Riesengeschäft der Konzerne. Auf der einen Seite ist es für den Nutzer einfacher, Word und Excel als Mietversion online zu verwenden, auf der anderen Seite verdient Microsoft dadurch das 10-fache, gegenüber dem physischen Kauf. Der Nutzer bezahlt letztlich für die Bequemlichkeit ein kleines Vermögen. Kostete Word früher in den Office Versionen um 100 Euro (und blieb dann über Jahre auf dem PC), kann es nun für 40 – 80 Euro jährlich online genutzt werden.

Dass es so kommt, zeigt bereits der Blick auf die Spieleanwendungen. Die Spielekonsolen wie Playstation und Co. sind seit Jahren bei den Verkäufen eingebrochen. Vermutlich kommt zu Weihnachten die letzte PS auf den Markt. Die Produktionszahlen wurden bereits deutlich nach unten angepasst. Die jungen Zocker nutzen nur noch das Smartphone. Konsolen sind out, so wie auch bald der PC.

Angebot
Microsoft Office 365 Home (jetzt Microsoft 365 Family) multilingual | 6 Nutzer | Mehrere PCs / Macs,...*
  • 1 TB Cloudspeicher auf OneDrive pro Person Premium-Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access (Publisher und Access sind nur für PC geeignet) Möchten Sie Ihr Abonnement verlängern? Kaufen Sie vonfice 365 einfach hier und geben Sie die Anmeldedaten Ihres aktuellen Microsvont-Kontos an Für mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte (einschließlich Windows, iOS und undroid. Für iOS und undroid sind separate App-Downloads erforderlich) Arbeiten Sie online gemeinsam mit underen an Ihren Dokumenten Premium-Support per Chat oder Telefon durch Microsvont-Experten

Stand: 30.11.2020 um 02:39 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar