smartsteuer 2017: Steuererklärung ganz einfach online ausfüllen!

Smartsteuer 2017 lässt sich auf dem Rechner ebenso wie auf einem mobilen Gerät starten. Ein geführtes Interview mündet in einer fertig ausgefüllten Steuererklärung, die auch gleich elektronisch abgeschickt werden kann. smartsteuer Community, zahlreiche Steuertipps, ein informativer Blog und die Internet-Seite Kann-man-das-absetzen.de: smartsteuer macht die Anwender Steuer-schlau.

Mit smartsteuer 2017 ist es ein Leichtes, die eigene Steuererklärung aufzusetzen und elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Die Online-Software steht dem Anwender dabei auf vielseitige Weise zur Seite.

Steuererklärung mit smartsteuer 2017

Steuererklärung mit smartsteuer 2017

So arbeitet das System komplett Online-basiert, was lästige Installationen und Updates überflüssig macht. Ein Computer mit einem Web-Browser reicht aus, um auf smartsteuer 2017 zuzugreifen. Schon ist es möglich, einen eigenen Account anzulegen, der dann von jedem PC der Welt aus aufgerufen werden kann. Die erfassten Daten werden in verschlüsselten deutschen Hochsicherheitszentren gespeichert. Datenschutz und Datensicherheit werden vom TÜV Rheinland zertifiziert. Für den mobilen Einsatz stehen Apps bereit.

Für viele Anwender ist die Steuererklärung ein Buch mit sieben Siegeln. Aus diesem Grund nimmt smartsteuer 2017 den Nutzer an die Hand. Ein geführtes Schritt-für-Schritt-Interview führt den Anwender durch alle relevanten Fragen, die die Steuererklärung betreffen. Am Ende ist die Steuererklärung so gut wie fertig und kann abgeschickt werden.

Smartsteuer hilft auch denen, die noch den allerletzten Cent aus der Steuererklärung herauspressen möchten. Individuelle Steuertipps lassen sich bereits bei der Eingabe der Daten auf den Bildschirm holen. In der smartsteuer-Community ist das gesammelte Wissen der Nutzer versammelt. Unzählige Fragen werden hier beantwortet und versorgen den Anwender mit Spezialwissen. Weitere Informationen stehen im smartsteuer Blog oder auf Kann-man-das-absetzen.de. Bei dringenden Fragen kann auch rund um die Uhr die kostenfreie Hotline 0800-7238222 angerufen werden.

Smartsteuer 2017 bringt viele Neuerungen mit, darunter auch diese:

  • ELSTER 2: Im Rahmen von ELSTER 2 ist eine vollelektronische Abgabe möglich.
  • Gesonderte Feststellung: Eine gesonderte Feststellung wird notwendig, wenn ein Einzelunternehmer sein Unternehmen in einem anderen Ort hat als seinen Wohnsitz und gleichzeitig Unternehmen und Wohnsitz in den Bezirken von zwei verschiedenen Finanzämtern liegen. Dies wird nun von smartsteuer unterstützt.
  • Gesonderte und einheitliche Feststellung: Eine gesonderte und einheitliche Feststellungserklärung muss immer dann erstellt werden, wenn Einkünfte von mehreren Personen gemeinsam erbracht werden. Das ist z.B. der Fall, wenn ein Ehepaar gemeinsam eine Photovoltaik-Anlage betreibt oder ein Geschwisterpaar ein gemeinsames Haus vermietet. smartsteuer kann nun auch mit diesem Sonderfall umgehen.

Björn Waide von smartsteuer: „smartsteuer lässt sich zunächst völlig kostenfrei verwenden. Erst bei Übermittlung der Steuererklärung an das zuständige Finanzamt wird eine geringe Gebühr erhoben.“

Wichtige Links:
Homepage: https://www.smartsteuer.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.