Startprobleme unter Windows XP beseitigen

Das Horror-Szenario: Nach dem Einschalten fährt Windows nicht richtig hoch. Niemand wünscht sich das, doch einige PC-User haben diese Situation sicher schon erlebt. Und das Schlimmste an dieser Situation ist meist das sich auf dem Rechner noch wichtige Daten befinden die man unbedingt gerade jetzt braucht.

Windows XP reparieren ohne Datenverlust

Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten Windows XP zu reparieren und zwar ohne Datenverlust. Als erstes sollte man probieren den Rechner im abgesicherten Modus zu starten. Dazu betätigt man während des Bootvorgangs ( der Hintergrund des Bildschirms ist hier noch schwarz ) mehrmals die Taste F8. Den richtigen Zeitpunkt zu treffen, ist hier nicht so ganz leicht, daher ganz einfach mehrfach diese Taste drücken.

Windows bietet uns nun ein Startmenü mit verschiedenen Optionen an. Hier wählt man die Option Abgesicherter Modus. Der abgesicherte Modus eignet sich gut wenn man Autostarteinträge ändern oder kontrollieren möchte oder aber fehlerhafte Treiber wieder entfernen oder neu installieren will.

Das Auffälligste im abgesicherten Modus ist das die Auflösung nur 640×480 Bildpunkte bei 16 Farben beträgt. Es werden im abgesicherten Modus bewusst keine Autostarts ausgeführt und auch nur wirklich benötigte Standardtreiber geladen.

Wenn der abgesicherte Modus auch nicht mehr funktioniert, dann bietet Windows noch die Möglichkeit den Rechner mit der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration zu starten. Diesen Menüpunkt erreicht man ebenfalls wie den abgesicherten Modus über F8 während des Bootvorgangs.

Diese Option sollte man probieren wenn bei der Treiberinstallation oder bei der Einrichtung von Hardware etwas total schiefgelaufen ist. Hierbei wird eine Sicherungskopie der Hardwarekonfiguration, die beim letzten erfolgreichen Systemstart gespeichert wurde, wieder zurück kopiert und verhilft Windows meist wieder auf die Beine.

Sollten diese beiden Möglichkeiten nicht funktionieren, dann hilft es vielleicht den Bootsektor und die Boot.ini zu reparieren.