Text-R 1.0 von ASCOMP: Neues Windows-Tool erkennt Text in PDF-Dateien und Bildern!

PDF-Dateien und Bilder, die aus einem gescannten oder abfotografierten Papierdokument bestehen, sind für viele PC-Anwender ein Problem: Die enthaltenen Texte lassen sich nämlich nicht markieren und extrahieren. Meist müssen sie dann von Hand abgetippt werden. Text-R von ASCOMP behebt das Dilemma und wandelt die Inhalte dank OCR-Technik in lesbare Texte um.

Dokumente werden zunehmend digital archiviert. Ein echtes Problem sind dabei allerdings Texte, die nach dem Abfotografieren oder Scannen in einer Bild-Datei oder in einem PDF gespeichert werden. Bei diesen Dateiformaten ist es später nicht mehr möglich, die Inhalte auszulesen, um sie etwa über die Zwischenablage in eine Word-Datei zu übernehmen.

Text in PDF-Dateien und Bildern erkennen mit Text-R 1.0 von ASCOMP

Text in PDF-Dateien und Bildern erkennen mit Text-R 1.0 von ASCOMP

Das neue Windows-Programm Text-R von ASCOMP (Synchronizer, Synchredible, BackUp Maker) spielt gern den Übersetzer. Die enthaltene OCR-Engine erkennt den Text und wandelt ihn in maschinenlesbare Sprache um. Bei diesem Vorgang bleiben sogar die meisten Formatierungen erhalten, sodass im Idealfall keine Nachbearbeitung mehr nötig ist. Das Resultat der Bemühungen wird wahlweise in einer bearbeitbaren PDF-Datei oder in einem RTF-Dokument abgelegt, das sich problemlos mit Word öffnen und weiterverwenden lässt.

Andreas Ströbel von der ASCOMP Software GmbH: „Dank der integrierten Wörterbücher für viele Sprachen und der professionellen OCR-Filter erreichen wir eine sehr hohe Genauigkeit bei der Texterkennung. Außerdem erkennt Text-R auch schiefe Texte und gedrehte Dokumente. Sogar Barcodes lassen sich auslesen.“

Text-R nimmt Computer-Anfänger bei der Hand. Auszulesende PDF- und Bilddateien lassen sich einfach per Drag and Drop in das Programmfenster ziehen. In der Vorschau wird das Ergebnis der Texterkennung sofort sichtbar gemacht.

Kurz zusammengefasst:

  • Neu: Text-R 1.0 für Windows
  • OCR-Texterkennung aus PDF- und Bilddateien
  • Unterstützt viele Sprachen
  • Schiefe Bilder drehen, Ansichten rotieren
  • Eigenes Wörterbuch mit dabei
  • Übernahme der extrahierten Inhalte mit Formatierungen
  • Speichern der Texte als PDF oder RTF-Datei (Word)
  • Einführungspreis: ab 19,90 Euro

Text-R 1.0 lässt sich als Testversion kostenfrei 14 Tage lang verwenden. Eine Privatlizenz kostet – und dies ist ein Einführungspreis – 19,90 Euro, eine Firmenlizenz 29,90 Euro.

Wichtige Links:
Homepage: www.text-r.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.