Webdesign-Trends 2017 und ihre Umsetzung bei Wix.com

2017 wird sich vieles in den Webdesign-Trends ändern. Man muss sich nicht mehr länger alleine mit Content Management Systemen herumschlagen oder von einem Webdesigner seine Webseite erstellen lassen. Egal, ob Parallax 3D-Effekte oder ein Slider, mit Wix.com kann man ganz einfach eine professionelle Website erstellen.

Ein paar Grundlagen zu Wix.com

Wix.com hilft dabei ein eigene Webseite nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen zu erstellen. Es sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Die Optimierung für Smartphones und Tablets erhält man nach nur einem Klick. Zuverlässiges und kostenloses Hosting ist inklusive. Mit einer eigenen Domain sorgt man dafür, dass die zukünftigen Kunden einen professionellen Eindruck vom eigenen Unternehmen bekommen.

Mit leistungsstarken Webdiensten und ausgereifter Software bringt man die Webseite zum Erfolg. Es ist ganz einfach die Webseite für das Unternehmen, den Online-Shop oder Blog mit einer Designvorlage online zu stellen.

Das Design bei Wix.com

Man kann für eine Webseite, egal welcher Art, eine aus über 500 Designvorlagen auswählen. Mit der Bildbearbeitung kann man Bilder bearbeiten, retuschieren und verbessern, um einen besseren Eindruck zu verschaffen. In der Bildersammlung kann man aus Millionen professioneller Fotos in hoher Auflösung Fotos für die eigenen Webseite aussuchen. Die Bilder kann man in über 40 Galerien zeigen.

Es ist sogar möglich auf der Startseite einen Videohintergrund einzufügen. Man kann den Videohintergrund aus den kostenlosen Videos auswählen oder ein eigenes Video hochladen. Der Videohintergrund verschafft der Webseite Atmosphäre und Dynamik.

Es sorgt für Emotionen und die richtige Stimmung und ganz nebenbei frischt er das Webdesign auf und lässt es interessant wirken. Die Videos bekommt man, indem man diese entweder selbst filmt, aus der Datenbank auswählt oder von Profis erstellen lässt.

Wenn man ein Video online findet zum Beispiel auf YouTube, muss man darauf achten ob man es einfach so verwenden darf oder dafür zahlen muss. Beim Videohintergrund muss man auf drei Dinge achten: Die Qualität des Videos muss gut sein, die Länge stimmen und das Dateiformat kompatibel sein. Das Video wird auf der Webseite groß dargestellt und sollte daher auch eine gute Qualität haben. Damit das Video schnell genug lädt, sollte es nicht zu lang und zu groß sein.

Das Video sollte das richtige Dateiformat haben, damit es in allen Browsern abgespielt werden kann. Auf der Webseite kann man in Streifen Text, Video und andere Elemente hinzufügen. Mit einem fixierten Menü kann der Besucher mit nur einem Klick zu den Ankerlinks auf der Webseite gelangen. Elemente kann man fixieren, so bleiben sie in der gewünschten Position, wenn der Besucher die Bildschirmgröße ändert oder scrollt. Die Parallax 3D-Effekte sorgen noch einmal für zusätzliches aufsehen.

Durch die unbegrenzte Seitenanzahl kann man so viele Seiten hinzufügen, wie man möchte. Um die Webseite noch mehr zu strukturieren, ist es sogar möglich, Unterseiten zu erstellen. Passwortgeschützte Seiten dienen dazu, dass man nur selber oder nur bestimmte Mitglieder Zugang zu dieser Seite haben. Audio- und Videodateien können auf der Webseite hochgeladen werden und es können Playlisten erstellt werden. Musik kann man ohne Provisionsgebühren verkaufen. Um die Funktionen auf der Webseite zu erweitern, kann man einen eigenen HTML-Code auf der Webseite einbetten.

Weitere tolle Funktionen sind die Wix.com Parallax 3D-Effekte. Mit Parallax 3D-Effekte ist es möglich, eine neue Dimension auf der Webseite hinzuzufügen. Der Eindruck von Tiefe entsteht, wenn sich die einzelnen Ebenen auf der Webseite unterschiedlich schnell bewegen. Durch die Wix.com Parallax 3D-Effekte wird der Wiedererkennungswert der Webseite steigen und hebt sich von der Konkurrenz deutlich ab!

Neueste Funktionen von Wix

Das Heran- und Wegzoomen auf mobilen Endgeräten ist jetzt möglich. Sowohl die Webseite von Wix als auch Bilder in der Galerie können vergrößert oder verkleinert werden. Mit einer Online-Community direkt auf der Webseite, können Besucher Mitglied werden, um sich einer Diskussion anzuschließen, zu kommentieren, Beiträgen zu folgen und Hilfe zu bekommen.

Nachdem man Beiträge veröffentlicht hat, können automatische ShoutOut-Emails an die Abonnenten verschickt werden. Mit den „Gefällt mir“ Buttons in den Beiträgen, kann man den Lesern zeigen, wie beliebt diese sind. Mit einem Zähler kann man die Anzahl der geteilten Beiträge auf der Webseite anzeigen lassen.

Webdesign-Trends 2017

Die mobile Variante der Webseite wird noch vor der Desktop-Version erstellt, denn die Webseite muss heutzutage auf Tablets und Smartphones funktionieren und perfekt aussehen. Mobile First ist wichtig für das Ranking in den Suchergebnissen. Reine Desktop-Designs wird es nicht mehr geben. Auch die Optimierung der Ladezeit wird 2017 ein großes Thema sein. Startseiten und die Übersichtsseite eines Blogs können in nur einer Sekunde, manchmal sogar deutlich weniger geladen werden.

Mit Interaktivem Storytelling verändert sich der Bildschirminhalt, wenn der Besucher scrollt. Dabei wird eine Geschichte erzählt. Ein weiterer Trend sind handgefertigte Illustrationen, da sie einen höheren Wiedererkennungswert haben als Stock-Bilder. Mit dem Lazy Loading werden nicht alle Inhalte sofort geladen. Erst wenn der Benutzer herunter scrollt, werden die Inhalte blitzschnell nachgeladen.


Das Superbowl Video von Wix.com

Zusammenfassung und Fazit

Mit Wix.com hat man viele Möglichkeiten im Webdesign, egal ob man einen Videohintergrund möchte oder Parallax 3D-Effekte. Es bietet viele Funktionen für einen großen Wiedererkennungswert der eigenen Webseite. 2017 gibt es viele neue und spannende Trends, mit denen Webdesign noch schöner und besser wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.