Wie sicher sind Zahlungsmethoden im Internet?

Es gibt verschiedene Situationen in denen man im Internet etwas bezahlen muss. Man kauft etwas in einem Onlineshop ein, man füllt online seinen Lottoschein aus oder man versucht vielleicht sogar sein Glück im Online-Casino.

An einem gewissen Punkt geht es dann darum die Ware oder Dienstleistung auch zu bezahlen. Und da es hierbei um echtes Geld geht, ist besondere Vorsicht geboten.

Die verschiedenen Zahlungsmethoden im Überblick

Bezahlen im Internet

Im Internet stehen für die Nutzer verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. So kann man beispielsweise auf Rechnung bezahlen oder auch per Kreditkarte, Vorkasse, Lastschrift, Nachnahme oder PayPal. Schauen wir uns mal die Vorteile und Nachteile der einzelnen Zahlungsmöglichkeiten genauer an.

Zahlung per Rechnung

Die Zahlung per Rechnung ist genau genommen ja keine Zahlungsmethode im Internet. Man bestellt eine Ware oder nimmt eine Dienstleistung in Anspruch und erhält direkt nach der Bestellung oder spätestens mit der Lieferung der Ware eine Rechnung.

Anschließend kann man innerhalb einer bestimmten Frist die Rechnung durch Überweisung bezahlen. Das kann per Online-Banking oder direkt per Überweisungsträger in der Bank vor Ort erledigt werden. Diese Zahlungsmethode ist wohl eine der sichersten, da man hier keine Daten über das Internet versenden muss und die Zahlung, wenn man möchte, komplett außerhalb des Internet durchführen kann.

Ein weiterer Vorteil: Man hat die bestellte Ware bereits in den Händen und kann entscheiden, ob man bezahlen möchte oder ob man die Ware zurückschickt. Leider bieten nur wenige Online-Händler, wie z.B. Amazon, die Zahlung auf Rechnung an.

Zahlung auf Rechnung

Zahlung per Nachnahme

Ähnlich sicher wie die Zahlung auf Rechnung ist die Zahlung per Nachnahme. Hier bezahlt man die bestellten Waren ganz einfach und unkompliziert beim Paketboten. Man erhält seine Ware und wenn alles o.k. ist, dann bezahlt man sie.

Der Vorteil ist natürlich, dass auch hier wieder keine sensiblen Daten über das Internet freigegeben werden müssen. Allerdings gibt es auch Nachteile. So verlangen die meisten Anbieter dieser Zahlungsmethode eine Nachnahmegebühr. Außerdem muss man das Paket selbst in Empfang nehmen.

Zahlung per Lastschrift (Bankeinzug)

Sehr bequem für die Käufer ist es, wenn die Zahlung direkt per Lastschrift, also per Bankeinzug abgewickelt werden kann. Das Konto wird dann nach dem Versand der Ware mit dem Rechnungsbetrag belastet.

Obwohl es sehr bequem ist, gibt es hier auch große Nachteile. Man muss zwingend seine Bankdaten an den Händler übergeben. Dabei ist es ganz wichtig, dass man sich vorher überzeugt, dass die Webseite sicher ist, als die Daten verschlüsselt per SSL übertragen werden. Im Zweifelsfall kann man eine Lastschriftzahlung auch zurück buchen.

Zahlung per PayPal

Eine sehr beliebte Zahlungsmethode ist die Zahlung per PayPal. Hier muss man keine Bankdaten an den Online-Händler weitergeben, sondern man nutzt für die Bezahlung seinen Account bei PayPal. Hier kann man sein PayPal-Konto vorher durch Überweisung aufladen oder es PayPal erlauben die fälligen Beträge per Lastschrift vom eigenen Konto abzubuchen.

Die Zahlung per PayPal geht auch sehr schnell. Der Händler erhält direkt die Bestätigung das die Zahlung erfolgt ist und kann den Versand der Ware vorbereiten. Im Gegenzug bietet PayPal seinen Kunden auch Käuferschutz an.

Zahlung per Vorkasse

Einige Händler bieten als Zahlungsmethode auch Vorkasse an. Man bestellt also in einem Onlineshop eine Ware, überweist den Zahlungsbetrag und erst nach Erhalt des Geldes verschickt der Händler die Ware. Schon beim Lesen dieses Satzes sollte jedem auffallen welches Risiko man bei dieser Zahlungsmethode eingeht.

Man muss sich darauf verlassen, dass der Händler auch wirklich versendet. Ansonsten beginnt eine Odyssee um wieder an sein Geld zu kommen.

Daher ist von der Zahlung per Vorkasse in jedem Fall abzuraten.

Und wenn keine dieser Zahlungsmethoden angeboten werden?

Die meisten Händler nutzen die hier vorgestellten Zahlungsmethoden. Doch was kann man machen, wenn keine dieser Optionen zur Verfügung steht. Schauen wir uns als Beispiel mal die Webseite mansioncasino.com an.

Es handelt sich hierbei um ein Beispiel für ein Online Casino, in dem man mit echtem Geld spielen kann. Auch hier muss man natürlich sein Geld irgendwie ins virtuelle Casino bringen. Aber die Zahlung auf Rechnung oder PayPal sucht man hier vergebens.

Das ist aber nicht so schlimm, denn es werden z.B. die Zahlung per giropay, Sofortüberweisung und PaySafeCard angeboten. Auch damit lassen sich sichere Zahlungen realisieren.

Zusammenfassung und Fazit

Wer wirklich sicher gehen möchte, der nutzt als Zahlungsmethode die Zahlung per Rechnung. Wird das nicht angeboten, dann sind die Zahlung per Nachnahme oder die Nutzung von PayPal eine gute Alternative.

Wann immer sensible Daten, wie die Bankdaten, über das Internet eingegeben werden müssen, darauf achten, dass eine verschlüsselte Verbindung verwendet wird. Das zeigen alle Browser inzwischen gut erkennbar an.

Für eine Zahlung im Internet sind keine PIN oder TAN nötig. Wenn ein Händler danach fragt, sofort die Finger davon lassen. Ebenso sollte man die Zahlung per Vorkasse nicht nutzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.