Windows 7: Automatische Wiedergabe konfigurieren

Legt man eine CD oder DVD ein oder schließt man einen USB-Stick oder eine externe Festplatte an den Computer an, wird er sofort von Windows analysiert und durchsucht. Im Anschluss daran bietet Windows 7 im Rahmen der automatischen Wiedergabe einen Dialog an, was man nun als nächstes machen möchte. Dabei sind die angebotenen Möglichkeiten an die Inhalte angepasst, die auf dem Datenträger gefunden wurden.

Bei vielen verschiedenen Inhalten, z.b. auf einer externen Festplatte macht das Verhalten ja vielleicht durchaus Sinn, doch manchmal ist es auch einfach nervig, weil für bestimmte Inhalte immer die gleiche Aktion gewünscht ist.

Automatische Wiedergabe einstellen unter Windows 7

Nehmen wir mal an das man einen USB-Stick mit verschiedenen Inhalten an einen USB-Anschluss des Computers anschließt. Windows erkennt den USB-Stick und greift darauf zu. Kurze Zeit später öffnet sich ein Fenster das so ähnlich aussehen könnte:

automatische Wiedergabe beim USB-Stick

Da auf dem USB-Stick verschiedene Inhalte wie Bilder, Musik und Videos vorhanden sind, schlägt Windows die entsprechenden Optionen vor. Was aber, wenn auf dem USB-Stick nur Musik-Dateien wären oder wenn man eine Audio-CD einlegt? Dann wäre es ja durchaus gewünscht, das die Musik mit einem bestimmten Programm wiedergegeben würde.

Doch Windows 7 bietet die Möglichkeit für bestimmte Inhalte auch feste Aktionen einzustellen. Um die automatische Wiedergabe an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, gibt man in die Suchmaske im Startmenü einfach automatische Wiedergabe ein und drückt Enter.

automatische Wiedergabe konfigurieren

Innerhalb weniger Sekunden öffnet sich das Fenster in dem die automatische Wiedergabe für die verschiedensten Inhalte an die eigenen Wünsche angepasst werden kann.

Windows 7 automatische Wiedergabe einstellen

In diesem Fenster ist es möglich Windows 7 zu sagen, wie auf das Einlegen oder Anschließen verschiedener Medientypen reagiert werden soll. Egal ob der Datenträger nun ein DVD-Film ist oder eine Audio-CD, ob nur Bilder enthalten sind oder die CD sogar leer ist. Mit wenigen Klicks stellt man ein was beim Einlegen eines solchen Datenträgers gemacht werden soll.

Sicher lässt sich nicht für jede Kombination eine feste Aktion bereits vorgeben aber bei einigen Formaten ist das gewünschte Verhalten bei der automatischen Wiedergabe ja immer gleich. Und natürlich lassen sich die hier gemachten Einstellungen auch jederzeit weiter anpassen oder ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.