Windows 7: Automatischen Neustart bei Fehler abschalten

Manche Probleme am Computer verschwinden ja, wenn man den Rechner neu startet. Das ist wohl auch der Grund warum Windows 7, genau wie auch die Vorgängerversionen, im Fehlerfall einfach ungefragt einen Neustart macht.

Allerdings ist ein so plötzlicher und kommentarloser Neustart für die Suche nach der Fehlerursache nicht gerade hilfreich. Daher macht es durchaus Sinn die Funktion des automatischen Neustart zu deaktivieren.

Automatischen Neustart zu deaktivieren

Um den automatischen Neustart abzuschalten klickt man zuerst auf das Symbol Computer ( oder Arbeitsplatz wie es früher hieß ). Im sich öffnenden Kontextmenü wählt man die Option Eigenschaften aus. Es öffnet sich folgendes Fenster:

Windows 7 Neustart deaktivieren

Im linken Menü findet man die Option Erweiterte Systemeinstellungen. Wählt man diese Option öffnet sich das Fenster mit den Systemeigenschaften. Praktischerweise befindet man sich auch gleich auf der richtigen Registerkarte Erweitert.

Windows 7 Systemeigenschaften

Im Bereich Starten und Wiederherstellen klickt man nun auf den vorhandenen Button Einstellungen. Das Fenster Starten und Wiederherstellen öffnet sich:

Windows 7 automatischen Neustart abschalten

Hier findet sich im Bereich Systemfehler das Kontrollkästchen für die Option Automatischen Neustart durchführen. Durch Setzen oder Entfernen des Häkchens kann man den automatischen Neustart abschalten oder auch wieder aktivieren.

Hat man den automatischen Neustart deaktiviert, erscheint im Fehlerfall der allseits bekannte Bluescreen mit einer umfangreichen Fehlermeldung. Anhand dieser Fehlermeldung kann man den Fehler aber bereits eingrenzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.