Welche Internetgeschwindigkeit braucht man zum Streamen?

Ich hatte ja bereits in meinem Artikel „Warum ruckelt mein Videostream? Tipps und Lösungen“ gezeigt, dass die Internetgeschwindigkeit ein wichtiger Faktor für flüssiges und problemloses Video-Streaming ist. Doch welche Internetgeschwindigkeit braucht man mindestens zum Streamen?

Schauen wir uns also in diesem Artikel mal an, welche Internetgeschwindigkeit man benötigt, um bei Amazon Prime Video, Netflix, Disney Plus und Co. ruckelfrei streamen zu können.

Mindestanforderung der Internetgeschwindigkeit beim Video-Streaming

Internetgeschwindigkeit beim Video-Streaming

Natürlich sind sich die Streaminganbieter bewusst, dass nicht jeder Kunde über die gleiche Internetgeschwindigkeit verfügt. Das ist durch den unterschiedlichen Internetausbau und die verschiedenen Tarife auch gar nicht möglich.

Aus diesem Grund kann man bei den verschiedenen Anbietern auch bei den Videos zwischen unterschiedlichen Auflösungen wählen. Und diese benötigen auch eine unterschiedliche Geschwindigkeit des Internetanschlusses.

Anforderungen der einzelnen Streamingdienste im Überblick

StreamingdienstVideo in HDVideo in 4K
Amazon Prime Video3,5 MBit/s15 MBit/s
Netflix5 MBit/s25 MBit/s
Joyn10 MBit/s
MagentaTV9 MBit/s28 MBit/s
Sky8 MBit/s25 MBit/s
Disney+5 MBit/s25 MBit/s
RTL+ (TV NOW)6 MBit/s

Ich habe hier bewusst nur die Auflösungen HD und 4K aufgelistet. Video-Streaming in geringerer Auflösung sollte man sich verkneifen, denn Spaß macht das sicher nicht.

Welcher Internetanschluss für das Video-Streaming?

Die meisten Haushalte in Deutschland verfügen über einen der folgenden Internetanschlüsse:

  • DSL 16000
  • VDSL 50
  • VDSL 100
  • VDSL 250

Jetzt darf man aber nicht annehmen, dass die hier angegebenen Werte bei der Geschwindigkeit erreicht werden. DSL 16000 bringt in der Praxis natürlich keine 16 Mbit/s, sondern liegt wohl eher bei 10 – 11 Mbit/s.

Aber auch die reichen, um sich einen Film oder die Lieblingsserie per Video-Stream anzuschauen. Streaming in 4K wird an diesem Anschluss nicht klappen. Und auch wenn 2 oder 3 Leute gleichzeitig das Internet nutzen, kann es eng werden.

Wer häufiger streamt und vielleicht sogar mit 2 oder 3 verschiedenen Streams gleichzeitig zu tun hat, der sollte also mindestens einen VDSL 50 Anschluss haben.

Realistische Internetgeschwindigkeit

Werfen wir mal einen Blick auf die Übertragungsraten, wie sie bei den verschiedenen Internetanschlüssen realistisch zu erwarten sind:

DSL-AnschlussGeschwindigkeit
DSL 1600010 – 12 Mbit/s
VDSL 5035 – 37 Mbit/s
VDSL 10082 – 85 Mbit/s
VDSL 250240 -244 Mbit/s

Wenn es trotz ausreichend hoher Internetgeschwindigkeit zu ruckelnden Videos oder ähnlichen Problemen kommen, kann aber auch das WLAN schuld sein.

In solchen Fällen sollte man, zumindest probeweise, einfach mal auf ein LAN-Kabel für die Verbindung zwischen Streaming-Gerät und Router zurückgreifen.

Mein Fazit – Internetgeschwindigkeit für das Video-Streaming

Das Streaming nimmt immer mehr zu. Und dabei spreche ich hier gar nicht über das Musik-Streaming. Viele Leute schauen sich ihre Filme und Serien fast nur noch per Streaming an. Und da kann ich mich mit einschließen.

Der große Vorteil ist natürlich, dass man schauen kann, wann und wo man will. Gerade auch bei Serien möchte man nicht auf die Fortsetzung eine Woche oder so warten.

Damit aber alles reibungslos funktioniert, muss der passende Internetanschluss her. Nur wenn die Internetgeschwindigkeit ausreichend ist, laufen die Videos im Streaming ohne zu ruckeln oder abzubrechen.