WLAN Router: Was sollte man beim Kauf beachten?

Wer kabellos ins Internet möchte, benötigt einen WLAN Router. Welches Modell sich für welchen Zweck eignet und worauf beim Kauf generell zu achten ist, beantwortet folgender Text.

Die Ausstattung beim WLAN Router

WLAN Router ist nicht gleich WLAN Router. Einige Modelle ermöglichen nur den Zugang zum Internet, andere lassen sich als Netzwerkzentrale nutzen und mit PCs und anderen Geräten koppeln. Was in jedem Fall vorhanden sein muss, sind vier Gigabit-Ethernet-Ports und mindestens zwei USB-Buchsen.

Letztere verfügen idealerweise über den 3.0-Standard, damit auch moderne Drucker oder andere Geräte sich problemlos mit dem Router verbinden lassen. Wer den Router im Büro einsetzen möchte, sollte zusätzlich darauf achten, dass ein DSL-Modem integriert ist.

Die verbreiteten FRITZ!Box-Modelle von AVM verfügen z.B. über dieses Feature.

Die Funktionen eines WLAN Routers

Im Hinblick auf die Funktionen ist vor allem ein Aspekt wichtig: die Sicherheit. Moderne Geräte verfügen über entsprechende Sicherheitsverfahren und sind durch ihre IPv6-Unterstützung universell einsetzbar. Daneben sollten Server-Dienste wie etwa Print- und Medien-Server sowie eine NAS-Funktion vorhanden sein.

Wer auf das heimische LAN zugreifen möchte, braucht zusätzlich dynamische DNS-Funktionen.

Die Konfiguration des WLAN Router

WLAN Router sind bisweilen kompliziert zu bedienen. Beim Kauf sollte deshalb darauf geachtet werden, dass eine ausführliche Anleitung beiliegt. Noch besser ist ein Setup-Assistent, der durch die Installation des Geräts führt und wichtige Sicherheitsverfahren wie Firmware-Updates selbstständig ausführt.

Weniger versierte Anwender sollten außerdem prüfen, ob eine Support-Hotline vorhanden ist. Größere Anbieter stellen entsprechende Dienste zur Verfügung und sollten deshalb vor allem von weniger erfahrenen Nutzern bevorzugt werden.

Anschaffungspreis und Stromkosten

Gute WLAN Router sind inzwischen bereits für wenig Geld zu haben. Wer allerdings zusätzliche Features wie schwenkbare Antennen, mehr Anschlüsse oder eine bessere Netzverbindung benötigt, zahlt deutlich mehr. Auch hier gilt: geeignete Geräte in die engere Auswahl nehmen und im Fachhandel eine Entscheidung treffen.

Auch der Stromverbrauch sollte nicht unterschätzt werden. WLAN Router verbrauchen zwar generell eher wenig Energie, da die Geräte jedoch rund um die Uhr im Betrieb sind, können sich kleine Unterschiede in der Watt-Zahl schnell summieren. Hier empfiehlt sich ein direkter Vergleich der verschiedenen Geräte.

Fazit: die wichtigsten Punkte

Sei es der Energieverbrauch, die Features oder die Installation: beim Kauf eines WLAN Routers gibt es also einige Aspekte zu beachten. Die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst:

  • Ausstattung
  • Funktionen
  • Konfiguration
  • Anschaffungspreis
  • Stromkosten

Wer diese Punkte berücksichtigt und sich zusätzlich noch im Fachhandel über die verschiedenen Router informiert, kann im Grunde nicht mehr viel falsch machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.