Gute Vorsätze: die besten Blogs 2015 als Vorbild für den eigenen Blog nehmen

2015 war ein gutes Jahr für die Blogosphäre. Die großen Player sind weiter gewachsen, dazu brachten neue Blogs frischen Wind in die Szene. Als Motivation für künftige Blogger eignet sich der Blick auf die besten Blogs dieser Zeit.

Einfacher Einstieg – knifflige Professionalisierung

selbst einen Blog betreiben

Einen Blog aufzusetzen, ist heutzutage keine Schwierigkeit mehr. Weder Geld noch Technik sind ein echtes Hindernis, denn günstiges Webhosting ist zum Standard geworden und Content Management Systeme wie WordPress können von jedermann eingerichtet und bedient werden.

Die etablierten Blogs haben das längst hinter sich. In Deutschland zeigt sich in der Top-Liste, dass es nicht nur ein Thema gibt, das als Blog gut ankommt. Sehr beliebt sind weiterhin Ratgeber aller Themenbereiche, darunter auch solche zum Bloggen an sich.

Das beste Beispiel dafür ist blogprojekt.de: Der Blog existiert seit mehreren Jahren und wurde einst ins Leben gerufen, um Neulingen wie Profis wertvolle Tipps und Tricks zu ihrem Blog zu geben. Dabei werden alle Aspekte abgehandelt, angefangen bei technischen Features wie WordPress-Plugins bis hin zu den vielen Monetarisierungsmöglichkeiten, etwa durch Affiliate Marketing oder Werbebanner.

Bemerkenswert ist dabei, dass der Betreiber von Blogprojekt noch einen weiteren Blog sehr erfolgreich betreibt. selbstaendig-im-netz.de befasst sich mit allen Facetten des Online Business, besonders interessant sind die monatlichen Auflistungen der Einkünfte deutscher und internationaler Blogs. Durch die konkreten Zahlen erhalten Neulinge einen Einblick, welche Einkünfte möglich sind und über welche Kanäle diese zustande kommen.

Geschichten ganz nach dem American Dream – nicht nur in den USA

Darüber hinaus konnten sich auch Blogs aus den Bereichen Computerspiele, Haushalt und Technik in den Charts behaupten. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr werden diese Blogs bereits hauptberuflich betrieben; gegründet wurden sie allesamt von Einzelpersonen ohne großen Kapitaleinsatz. Bedeutet: Für einen erfolgreichen Blog sind vor allem Herzblut, Fachwissen und Ausdauer notwendig.

Die Nummer 1 weltweit bestätigt das: Der englischsprachige Blog mashable.com wurde 2005, also vor zehn Jahren, vom damals 19-jährigen Schotten Pete Cashmore am heimischen Computer gegründet – und gilt heute als eines der größten Online-Magazine weltweit.

An motivierenden Vorbildern mangelt es angehenden Bloggern also nicht und da sich das Weltgeschehen 2016 noch stärker ins Internet verlagern wird, kann die ruhige Weihnachtszeit gut dazu genutzt werden, sich schon mal nach Webhosting, URL und CMS umzusehen. Wichtig: Spätestens nach Googles Mobilegeddon sollte der Blog unbedingt auch für Mobilgeräte optimiert sein. Doch auch das ist bei den meisten Themes und Templates bereits einprogrammiert.

Weitere interessante Artikel

Heimnetzwerk löschen unter Windows 7 Das Heimnetzwerk unter Windows 7 ist eine hilfreiche Sache, wenn man ein Netzwerk zwischen Windows 7 Rechnern einrichten und betreiben möchte. Befinde...
Internet Explorer 9: JavaScript aktivieren oder deaktivieren Viele Webseiten verwenden JavaScript um die Inhalte darzustellen. Werden manche Webseiten nicht richtig dargestellt, dann könnte es auch daran liegen,...
5 Gründe, warum sich ein Wechsel zu Managed Security Services Providern lohnt Managed Security Services Provider (MSSP) werden für Unternehmen immer wichtiger. Laut der von Trustwave im Frühjahr veröffentlichten Studie Security ...
Windows 7: Einer bestehenden Heimnetzgruppe beitreten Ein PC allein ist ja noch kein Netzwerk, selbst wenn dort bereits eine Heimnetzgruppe eingerichtet wurde. Um Daten austauschen zu können, muss ein zwe...