Heimkino – Wie gelingt dir der perfekte Filmabend?

Licht aus, Spot an! Einfach mal zurücklehnen und deinen Lieblingsfilm einlegen! Der folgende Beitrag möchte dir zeigen, warum ein gelungener Filmabend mit dem perfekten Heimkino-System eine tolle Abwechslung sein kann. Mit einem gemütlichen Filmabend verbinden die meisten Leute sicherlich die folgenden Dinge: Entspannung auf dem Sofa, den ganzen Tag vor der Glotze, Snacks, Spaß und in Gesellschaft von Familie, Freunden, einem Date oder dem Partner.

Filmabend – Wie sieht es mit den Vorbereitungen aus?

Heimkino – Wie gelingt dir der perfekte Filmabend?Hast du ausreichend Platz? Steht fest, wer und wann zum Filmabend eingeladen wird, gilt es entsprechend viel Platz zur Verfügung zu stellen. Dementsprechend wäre es ein wenig hilfreich vor dem Eintreffen deiner Gäste außerdem ein wenig sauber zu machen und die vorhandenen Sitz- bzw. Liegegelegenheiten herzurichten sowie nötige Vorräte an Verpflegung einzukaufen.

Deine Freunde einladen fällt dir sicherlich nicht schwer: Ganz einfach den Hörer in die Hand nehmen oder schnell per SMS, Whatsapp oder Facebook schreiben. Wie jede andere Einladung sollte auch die zu deinem Filmabend rechtzeitig rausgehen versteht sich.

Das richtige Equipment: Gerade für regelmäßig veranstaltete oder eben sehr ausgedehnte Heimkinoabende gehört es unter echten Filmfans natürlich dazu, sich über kurz oder lang die passende Ausrüstung anzuschaffen.

Ganz nach dem Motto Bigger is better bietet sich für einen Filmabend natürlich eine große Bildfläche an, damit auch für jeden eine angenehme Sicht gewährleistet ist. Wenn du es noch größer magst, wäre ein Beamer wohl das richtige für Dich, sodass der Projektion auf eine weiße Wand oder ein weißes Tuch nichts mehr im Wege steht und der Film optimal in Szene gesetzt wird.

Das Wichtigste ist, dass jeder Gast sich wohl fühlt und Spaß hat. Mit der richtigen Technik kannst du aber gewiss eine Kinoatmosphäre aufbauen, die sich kaum vom echten Kinoerlebnis unterscheidet.

Die perfekte Atmosphäre mit einem Heimkino-System

Heimkino-Systeme bieten dir durch ihre Vorteile zu einer konventionellen Ausstattung ein ausgezeichnetes Kinoerlebnis. Insbesondere ist ein entsprechendes Surround-Sound Lautsprecher-System zu empfehlen, das für den nötigen Kitzel sorgt. So entsteht auch der realistischere Eindruck, als würdest du dich mittendrin befinden. Mit einem cleveren Aufbau kannst du es für dich und deine Gäste so gestalten, dass beispielsweise hinter stehende Boxen das gesamte Kinofeeling verbessern.

Zusammengefasst: Vorteile eines Heimkino-Systems:

  • tolles Fernseh-Bild
  • räumlicher Klang
  • modernste 3D- und Blu-Ray Technik

Komfortzone

Heimkino KomfortzoneStundenlang einen Film genießen? Das geht natürlich nur in der entsprechenden Komfortzone. Es empfiehlt sich deinen Gästen die maximale Wohlfühl-Atmosphäre zu bieten und es allen Anwesenden so gemütlich wie nur möglich zu machen. Im Prinzip kommt es auf individuelle Vorlieben an, wie er oder sie einen Film gerne sieht.

Denkbar einfach kannst du deinen Gästen verschiedenste Sitzmöglichkeiten wie Stühle, Sofa, Sitzkissen, Matratzen oder Sitzsäcke anbieten, damit auch jeder den langen Filmabend durchhalten kann. Bist du selbst großer Fan oder erwartest du begeisterte Gäste, kannst du das Styling des Zimmers zudem durch ein paar Poster oder Plakate von Filmen aufpeppen. Am besten ist es auch das Licht ein wenig abzudunkeln, um Reflektionen und Ablenkungen von weiteren Lichtquellen zu vermeiden.

Filmauswahl

Bevor es losgeht – die wohl wichtigste Frage des Abends: Welches ist der richtige Film? Wir empfehlen, dass du dir womöglich zuerst überlegen solltest, welches Genre ideal für alle Gäste ist, da unter Umständen jeder einen persönlichen Favoriten hat: Vielleicht eine witzige Komödie, oder doch lieber ein spannender oder cooler Abenteuer- bzw. Actionfilm? Oder eventuell ein gruseliger Horrorfilm, eine fesselnde Drama-Geschichte oder vielleicht doch ein romantischer Lovestory-Film? Das hängt natürlich sehr davon ab, mit wem du deinen Filmabend verbringst.

Für den Fall, dass du und deine Gäste euch nicht so richtig entscheiden könnt oder noch auf der Suche nach Ideen sind und ein paar gute Einfälle helfen könnten: Mache dich doch einfach mal ein wenig im Internet schlau und suche nach Listen mit Best-Of-Filmen, Geheim-Tipps, Filmkritik-Seiten, Trailern, Streaming-Anbietern und Online-Videotheken und dem aktuellen Kinoprogramm, um einfach herauszufinden was es so gibt! Außerdem hilft es manchmal nach einem gezielten Schauspieler zu suchen und einfach mal recherchieren, in welchen Filmen Sie oder Er mitgespielt hat.

Um ein wenig Zeit zu sparen und deinem Filmabend nicht gleich die Spannung zu rauben, wäre es wohl am besten, wenn du als Gastgeber sicherheitshalber mindestens 3 Filme vorab besorgst und diese bei Bedarf anbieten kannst, falls der erste Film doch nicht so richtig gefällt.

Snacks & Getränke & Pausen

Zu jedem Kinoabend gehören quasi selbstverständlich auch die passenden Snacks und Getränke. Als Gastgeber solltest du deinen Gästen bei jedem Filmabend hier schon etwas bieten um das Programm ein wenig abzurunden.

Popcorn ist hier sicherlich der unangefochtene Klassiker, auf den auch nur die wenigsten verzichten möchten – ähnlich wie im richtigen Kino. Andererseits kannst du deinen Gästen aber auch Snacks in Form knackiger Leckereien wie z.B. Salzbrezeln, Chips oder nach Belieben Cracker bieten. Wenn du etwas mehr Zeit hast, gerne ein bisschen in der Küche stehst und kreativ bist, kannst du deinen Gästen ganz bestimmt auch kleine Sandwiches, Tapas oder praktische Häppchen als kleine Aufmerksamkeit schenken. Ebenso geht natürlich auch immer eine Pizza aus dem Ofen oder vom Lieferservice, wenn es mal eben mal schneller gehen muss.

Wie du an gutes Popcorn kommst:

Ob du Popcorn kaufst oder lieber selber machen möchtest bleibt dir überlassen. Sowohl im Internet, als auch im folgenden Abschnitt, findest du Anleitungen wie du an frisches Popcorn kommst, das dem Geschmack wie im Kino nur wenig nachsteht.

Popcorn wie im Kino in der Tüte

Popcorn besteht ist gepoppter Mais. Manche mögen es süß, andere eher salzig!

Zubereitung im Topf, in einer Pfanne oder mit einem Popcornmaker?

Natürlich lässt sich Popcorn noch immer recht klassisch mit Mais und etwas Öl in einem Topf oder einer Pfanne herstellen. Echte Popcorn-Fans können ihr Geliebtes seit einiger Zeit aber auch ganz einfach Zuhause mit einem sog. Popcornmaker herstellen.

Ein Popcornmaker bietet dir gegenüber der Zubereitung im Topf die folgenden nennenswerten Vorteile:

  • Das Popcorn brennt weniger an und wird nicht durch Kondenswasser matschig
  • Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell
  • Der Geschmack ist wie im Kino

Die äquivalente Zubereitung im Topf oder der Pfanne gestaltet sich nicht immer ganz einfach. Gerade bei zu hoher Temperatur neigt das Popcorn schnell anzubrennen, wobei es hingegen bei zu viel Kondenswasser weich und matschig werden kann. Außerdem solltest du den Topf nie unbeaufsichtigt lassen und während der Zubereitung immer wieder ein wenig schütteln und bewegen, sofern du keinen speziellen Topf mit Handkurbel oder Rührmechanismus besitzt.

Eine automatisierte Popcornmaschine ist ideal auf die Herstellung von Popcorn abgestimmt und stellt sicher, dass das Popcorn stets in optimaler Qualität hergestellt wird. Insbesondere funktioniert dieses Prinzip bei den meisten Popcornbereitern mit Heizsystem und Kessel.

Was kostet so eine Popcornmaschine?

Jegliche Popcornmaschinen gibt es wie erwartet in allen Preisklassen – vom günstigen Einsteigergerät für zu Hause, bis hin zum Profi-Gerät zum dreistelligen Betrag. Verhältnismäßig einfach gehaltene Geräte starten bereits ab etwa 15 Euro und sind damit eine preiswerte Möglichkeit Popcorn herzustellen. Selbiges gilt natürlich auch als kleiner Partygag und für eine eher seltene Nutzung lassen sich diese Gerätepreise durchaus rechtfertigen. Für hochwertige Geräte musst du mit einem etwas höheren Betrag rechnen.

Eine alternative Methode ist es ganz auf Mikrowellenpopcorn zurückzugreifen, das du ganz einfach in Sekundenschnelle zubereiten kannst und heute auch problemlos in vielen deutschen Supermärkten finden kannst.

Tipp: Während dem Film kleine Pausen einlegen!

Gerade wenn du einen langen Film schaust oder gleich mehrere Filme geplant hast, sind kleine Pausen sehr hilfreich.

Sie ermöglichen es dir als Gastgeber auch schnell ein wenig Nachschub an Versorgung zu holen oder die Augen zu entspannen und gestärkt in die zweite Runde zu starten. Natürlich sollte auch eine Auswahl an Getränken wie Wasser und Softdrinks ausreichend zur Verfügung stehen. Außerdem bieten sich immer auch Cocktails und Wein an.

Zusätzliches Programm zum Filmabend

Für den Fall, dass du dich für ein anschließendes Programm für deinen Filmabend interessierst, schaue doch einfach mal im Internet nach Ideen. Hier gibt es jede Menge kreativer Einfälle von passendem Deko bis hin zu lustigen Trinkspielen.

So werden auf einigen tollen Blogs Filmspiele vorgeschlagen, die zusätzlich zum Filmgenuss den ganzen Abend zu einem coolen Erlebnis machen, bei dem man den Film nochmal von einer anderen Seite sieht. Ebenso kannst du dich ein wenig austoben und alternativ beispielsweise kleine Aufgaben oder persönliche Fragen zum Beantworten zum ausgewählten Film vorbereiten, wenn dir oder deinen Gästen danach ist. So kannst du unter Umständen ein kleines Quiz zu einem bekannten Film vorschlagen, wobei sich dann jeder ein Detail aussucht und dann zum Ende ein kleiner Test gemacht wird, wer am meisten davon weiß.

Weitere interessante Artikel

Fernseher vs Beamer: welcher ist besser für mein Heimkino Wenn du darüber nachdenkst, dein Wohnzimmer mit einer Medienstation aufzurüsten oder zu verbessern, fällt dir wahrscheinlich zunächst der brandneue, s...
Powerbank-Test: Intenso Powerbank P2600 mit 2600 mAh Mit der Intenso Powerbank P2600 möchte ich heute eine recht günstige Powerbank mit 2600 mAh vorstellen. Der Hersteller Intenso ist ja seit vielen Jahr...
Was macht einen guten Bluetooth Kopfhörer aus? Bluetooth ist ein Industriestandard zur Datenübertragung, der bereits in den 1990er Jahren entwickelt wurde. Mittlerweile hat dieser Standard auch Ein...
CHERRY MW 4500: Ergonomische Wireless-Maus zur Entlastung des Handgelenks CHERRY, der Spezialist für Computer-Eingabegeräte, stellt mit der MW 4500 eine ergonomische Wireless-Maus vor, die durch das spezielle Design für eine...