Heimnetzwerk aufbauen mit Windows und Mac – So geht’s

Die elektronischen Geräte in den eigenen vier Wänden häufen sich und auf jedem einzelnen sind Dokumente, Bilder und andere Dateien gespeichert. Um von jedem Device auf alle Dateien zugreifen zu können, gibt es eine ganz einfache Lösung – das Heimnetzwerk. Das Einrichten des Netzwerkes ist schnell erledigt und Sie haben eventuell bereits alles daheim, denn dazu müssen Sie nur ein oder mehrere Computer besitzen und einen Router kaufen.

Heimnetzwerk aufbauen mit Windows und Mac

Was bringt ein Heimnetzwerk?

Im Heimnetzwerk werden netzwerkfähige Endgeräte wie Computer, Drucker, Laptop, Smartphone, Tablet oder Smart Home miteinander und mit dem Internet verbunden. Einer der größten Vorteile ist, bequem vom Schreibtisch auszudrucken, ohne lästig ein Kabel an den Drucker anzuschließen. Durch das Netzwerk können Sie auch ganz einfach Dateien von einem Laptop zu einem anderen verschieben. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie.

Wie richten Sie ein Heimnetzwerk unter Windows 10 ein?

Dieser Vorgang ist ganz einfach:

  1. Zuerst den Explorer öffnen und unten links bei Netzwerke auf Heimnetzwerk klicken.
  2. Auf der rechten Seite des Fensters befindet sich ein Button mit Heimnetzwerk erstellen. Hier können Sie nun festlegen, welche Dateien Sie freigeben möchten. Diese Freigabeeinstellungen betreffen Bilder, Musik, Dokumente und Drucker, welche Sie auch später wieder ändern können.
  3. Im nächsten Schritt zeigt Windows ein Passwort an, welches Sie sich aufschreiben müssen, um später ein Gerät hinzuzufügen. Danach klicken Sie nur mehr auf den Button Fertig stellen.

Im Explorer unter dem Punkt Heimnetzgruppe sehen Sie die freigegebenen Ordner. Eventuell möchte Windows das Netzwerk als Privat einstellen. Dies können Sie so einstellen:

  1. Zuerst gehen Sie die Windows Einstellungen und in Netzwerke und Internet.
  2. Bei Netzwerkeinstellungen ändern klicken Sie auf Heimnetzgruppe und auf Netzwerkadresse ändern.
  3. Nach Ihrer Bestätigung ist alles erledigt.

Freigabe unter Windows 10 aktivieren

Damit Sie auch auf das Netzwerk zugreifen können, muss zuerst die Freigabe aktiviert werden. Dabei gehen sie wie in dieser Anleitung vor:

  1. Zuerst öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken im Menü unten links auf Info. Nun geben Sie dem Windows-PC einen eindeutigen Netzwerk-Namen, indem sie auf Diesen PC umbenennen klicken.
  2. Öffnen Sie die Einstellungen und Netzwerk und unter Status finden sie den Punkt Verbindungseigenschaften ändern.
  3. Hier klicken Sie auf Dieser PC soll gefunden werden. Jetzt können Sie sich auch von jedem anderen Rechner im Netzwerk mit seinen Login-Daten einloggen.

Ein Gerät in Windows 10 hinzufügen

Wenn Sie einen neuen Laptop dem Netzwerk hinzufügen wollen, müssen Sie im Explorer unter Netzwerke auf Heimnetzwerk und danach rechts auf den Button Jetzt beitreten klicken.

Einen neuen Drucker hinzufügen braucht ein paar Klicks mehr. Wenn Sie über WLAN ausdrucken wollen, verbinden Sie zuerst den Drucker mittels eines Netzwerk- oder USB-Kabel mit dem Router und gehen dann sie wie folgt vor:

  1. Installieren Sie die Treibersoftware des Herstellers. Im Normalfall wird nach der Art des Anschlusses gefragt, wo Sie WiFi- oder Ethernet-Netzverbindung wählen. Bei einer drahtlosen Verbindung braucht der Computer auch das WLAN-Kennwort.
  2. Gehen Sie zur Systemsteuerung, wählen klicken Sie auf Drucker und andere Hardware und danach auf Drucker und Faxgeräte. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker und auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, danach auf Standard, auf neuer Anschluss und Weiter. Im Anschluss muss der Netzwerkname beziehungsweise die IP-Adresse des Routers eingegeben werden.
  4. Falls eine Meldung kommt wie Gerät wurde im Netzwerk nicht ermittelt, klicken Sie auf Benutzerdefiniert, Einstellungen und klicken Sie auf Raw. Danach geht es weiter mit den Buttons Ok, Weiter, Fertig stellen, zwei Mal Schließen und Ok. Nun drucken Sie mit allen Computern im Netzwerk.

Um auch Dateien von einem Smartphone freizugeben oder auch darauf zuzugreifen, wird eine eigene App benötigt. Eine bewährte App für Android-Geräte sowie iPhone/iPad ist FileExplorer von Skyjos. Die Grundversion mit dem orangefarbenen Icon ist kostenlos.

Heimnetzgruppe-Einstellungen ändern

Es ist jederzeit möglich, die Einstellungen bezüglich den freigegebenen Ordnern zu ändern. Dafür klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerk und wählen im Kontextmenü Heimnetzgruppen-Einstellungen aus. Danach klicken Sie auf Für die Heimnetzgruppe freigegebenen Elemente ändern. Hier können Sie auch das Kennwort ändern und aus dem Heimnetz aussteigen.

Heimnetzwerk erstellen unter MacOS X 10.6 oder neuer

  1. Zuerst gehen Sie in das Menü “Apple” und gehen weiter zum Netzwerk.
  2. Im Menü Umgebung können Sie zwischen Automatisch oder Umgebung bearbeiten auswählen. Klicken Sie auf das letztere.
  3. Nun öffnet sich ein neues Fenster. Klicken sie auf das Plus +, um ein neues Netzwerk hinzuzufügen und geben Sie ein Namen dafür ein.
  4. Klicken Sie auf Fertig. Im Menü Umgebung sollte jetzt die neue Umgebung angezeigt werden.

Freigabe unter MacOS X 10.6 oder neuer aktivieren

  1. Öffnen Sie die Einstellungen über das Zahnrad-Icon im Dock und klicken Sie auf Freigaben.
  2. Vergeben Sie unter Gerätenamen einen Netzwerk-Namen für den Mac.
  3. Nun klicken Sie auf Dateifreigabe, um den Dateiaustausch zu ermöglichen. Anschließend ist es auch möglich von anderen Rechnern im Netzwerk mit Ihren Mac-Logindaten anzumelden und auf Dateien in Ihrem ORdner zuzugreifen.

Netzwerk-Fakten

Oft ist trotz Heimnetzwerk die Internetverbindung sehr schlecht und das schnelle Recherchieren wird zur Qual. Die Lösung für das Problem heißt WLAN-Tuning. Um mehr Reichweite zu bekommen, können sie entweder einen WLAN-Repeater, eine WLAN-Bridge oder einen DLAN-Adapter kaufen.

Um die Anwendung zu erleichtern gibt es jetzt ein neues Gadget, mit dem sich das Heimnetzwerk mit einem Fingertipp bedienen lässt. Der Soap Smart Router wird über das Smartphone oder Tablet gesteuert und hat einige Features, welche die Einstellung des Netzwerkes erleichtert. Mit dieser App können auch leichter schädliche Viren oder auch Hacker abhalten in das Heimnetzwerk einzudringen.

Wenn Ihnen diese App nicht genug Sicherheit bietet, gibt es noch andere Möglichkeiten für einen erhöhten Schutz vor Hackern. Sie sollten auf Fernsehern mit Online-Funktion immer die neueste Software aufspielen. Auch wichtig ist es häufig die Passwörter zu wechseln und keine einfachen Passwörter wie Geburtsdaten zu verwenden. Darüber hinaus ist ein Anti-Viren-Schutz und die Installation aller Updates sehr wichtig. So bleibt Ihr Heimnetzwerk geschützt.