WLAN oder LAN-Kabel: Was ist besser fürs Video-Streaming?

Die meisten Nutzer werden das Internet in der heutigen Zeit wohl über eine WLAN-Verbindung zum Router nutzen. Das funktioniert inzwischen recht gut und stabil. Trotzdem stellt sich häufiger die Frage: WLAN oder LAN-Kabel: Was ist besser fürs Video-Streaming?

Wie so häufig kann man das nicht so einfach pauschal beantworten, denn beide Methoden haben ihre Vorteile und Nachteile. Und genau darauf möchte ich in diesem Artikel mal etwas genauer eingehen.

WLAN oder LAN-Kabel fürs Streaming?

WLAN oder LAN-Kabel fürs Streaming

Werfen wir mal einen Blick zurück. In den Anfangszeiten des WLAN war es der Netzwerkverbindung über LAN-Kabel himmelweit unterlegen. Die Verbindung war unzuverlässig und langsam.

Allerdings, wie alles im technischen Bereich, hat sich auch das WLAN deutlich weiterentwickelt. Aktuell dürften wohl in den meisten Wohnungen Verbindungen nach den WLAN-Standards 802.11n (Wi-Fi 4) oder 802.11ac (Wi-Fi 5) genutzt werden.

Damit lassen sich Datenraten, im idealen Zustand, von bis zu 6936 MBit/s erreichen.

Schauen wir uns nun mal die Anforderungen der einzelnen Streamingdienste an:

StreamingdienstVideo in HDVideo in 4K
Amazon Prime Video3,5 MBit/s15 MBit/s
Netflix5 MBit/s25 MBit/s
Joyn10 MBit/s
MagentaTV9 MBit/s28 MBit/s
Sky8 MBit/s25 MBit/s
Disney+5 MBit/s25 MBit/s
TV NOW6 MBit/s

Man kann die Videoauflösung auch noch weiter herunterfahren, dann wären die benötigten Übertragungsraten noch geringer. Aber ich denke in SD-Auflösung muss man sich in der heutigen Zeit keinen Film oder keine Serie per Streaming anschauen.

Wie du siehst, reicht die Geschwindigkeit des heimischen WLANs deutlich aus, um auch mehrere Streams gleichzeitig laufen zu lassen. Der begrenzende Faktor wird dann wohl eher der eigentliche Internetanschluss sein.

LAN-Kabel fürs Streaming unnötig?

LAN-Kabel auch Ethernet-Kabel genannt

Ist ein LAN-Kabel also für das Streaming unnötig? Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Das Netzwerkkabel hat einen entscheidenden Vorteil: Es ist störungsunempfindlicher. Einmal verlegt und angeschlossen bietet es eine stabile Verbindung.

Und hier schwächelt das WLAN natürlich etwas. Gerade wenn zwischen dem WLAN-Router und den verbundenen Gerät eine Wand liegt. Je nachdem, ob es sich um eine Trockenbauwand, eine gemauerte Wand oder gar eine Stahlbetonwand handelt, wird die Verbindung mehr oder weniger stark beeinträchtigt.

Und das kann sich natürlich auch auf das Streaming auswirken.

In einem solchen Fall sollte man sich also überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre ein LAN-Kabel zu verlegen und zu nutzen.

Eine andere Möglichkeit wäre es das WLAN zu verstärken, und so dafür zu sorgen, dass in der gesamten Wohnung eine ausreichende Abdeckung erreicht wird.

Dazu kann man an einer geeigneten Stelle einen WLAN-Repeater oder entsprechende Access-Points platzieren.

AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) + 600 MBit/s(2,4...
38.646 Bewertungen
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) + 600 MBit/s(2,4...*
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten FRITZ!-Produkte zu einem intelligenten WLAN-Netz mit optimaler Leistung, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, ultraschnelle Übertragungen mit WLAN AC (1.733 MBit/s) und höchste Reichweite mit WLAN N (600 MBit/s)

Stand: 1.07.2022 um 04:27 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

So lassen sich auch die Bereiche in der Wohnung mit schnellem und stabilem WLAN versorgen, in denen es sonst zu Problemen kam.

Zusammenfassung und Fazit

Ob WLAN oder LAN-Kabel für das Streaming verwendet wird, ist heute keine große Entscheidung mehr. Auch per WLAN lassen sich problemlos die Inhalte der verschiedenen Streamingdienste ruckelfrei übertragen. Selbst in höheren Auflösungen, wie z.B. als 4K-Video.

Selbst wenn es in der Wohnung Ecken gibt, wo das WLAN nicht optimal ist, kann man mit einem WLAN-Repeater nachhelfen.

Die drahtlose Netzwerkverbindung ist natürlich sehr praktisch. Sie lässt sich leicht einrichten, flexibel nutzen und bietet, dank WPA2 auch eine ausreichende Sicherheit. Und auch die Datenübertragungsrate reicht für das Video-Streaming locker aus.

Also in meinen Augen ist die Frage WLAN oder LAN-Kabel für das Streaming in der heutigen Zeit eine Frage der persönlichen Vorliebe. Geeignet sind beide Methoden.