Gut geschult – qualifizierte Mitarbeiter für beste Leistungen

Mit der passenden Software können mittlerweile fast alle Ideen am PC umgesetzt werden. Das gilt insbesondere, wenn es um visuelle Programme wie zum Beispiel CAD Software geht, betrifft aber ebenso die Textverarbeitung und andere Office Programme. Damit die Mitarbeiter im Unternehmen das Beste aus dem Programm und auch aus sich selbst herausholen, sind regelmäßige und hochwertige Schulungen nötig.

CAD Programme – in ständiger Entwicklung

Gut geschult - qualifizierte Mitarbeiter für beste LeistungenEtwa 1 x jährlich liefern die Hersteller von CAD Software eine neue Version Ihrer Software, durch eine modulare Architektur kann das Programm perfekt an den Anwendungsbereich angepasst werden. So gibt es zum CAD-Programm AutoCAD spezielle Module, etwa für das Bau- und Ingenieurwesen, die Elektrotechnik oder den Maschinenbau. Damit das hochkomplexe Programm vom Anwender vollständig ausgeschöpft werden kann, muss sich dieser innerhalb der Programmstruktur auskennen.

Mit einer auf die Programmversion abgestimmten Autocad Schulung erhält der Zeichner das nötige Handwerkszeug. Qualifiziert ausgebildet, ist es dem Mitarbeiter später möglich, 2D- oder 3D-Zeichnungen herzustellen und mit den Strukturelementen des Programms effektiv umzugehen.

Regelmäßige Schulung der Mitarbeiter – eine gute Investition!

Gut geschult - qualifizierte Mitarbeiter für beste Leistungen

An Mitarbeiterschulungen zu sparen, heißt Effizienzpotenzial zu verschenken. Das gilt nicht nur dann, wenn es um CAD-Programme geht. Fast jede Software hält heute einen großen Funktionsumfang bereit. Wer als ungeschulter Mitarbeiter im Tagesgeschäft mit dem Programm umgehen und produktiv sein muss, wird jedoch selten auf die Filetstücke der Programme stoßen. Er „wurschtelt“ sich eben so durch. Das kostet oft unnötig Zeit und damit auch das Geld des Unternehmens.

Einzelschulung oder Gruppenunterricht?

Wer sich als Unternehmer entschließt, seine Mitarbeiter zu qualifizieren, hat grundsätzlich die Wahl zwischen Gruppenschulungen und gezielten Einzeltrainings. Was besser ist? Es kommt darauf an – arbeitet nur ein Mitarbeiter im Betrieb mit einer Software, kann sich ein praxisbezogenes Inhouse-Training als Einzeltraining lohnen. Der Mitarbeiter bleibt im Betrieb verfügbar, es ist möglich, direkt am praktischen Beispiel zu arbeiten.

Der Vorteil von Gruppenschulungen außer Haus: Die Mitarbeiter können sich voll auf den Unterricht konzentrieren, Lernen in der Gruppe kann durch die verschiedenen Perspektiven besonders effektiv sein.

Übrigens: Unter Umständen gibt es für Mitarbeiterschulungen Zuschüsse von der Arbeitsagentur oder anderen öffentlichen Stellen. Das gewählte Schulungsinstitut kann hier meist mit gutem Rat weiterhelfen und hilft auch bei der Beantragung der Förderung.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.