Powerbank-Test: Intenso Powerbank S10000 mit 10000 mAh

Mit der Intenso Powerbank S10000 gibt es heute einen weiteren Testbericht einer Powerbank des bekannten deutschen Herstellers Intenso. Nachdem ich vor Kurzen bereits die Powerbank P2600 vorgestellt habe, ist es nun also die größere Variante mit 10000 mAh.

Ich habe mir genau angeschaut, ob der mobile Akku alltagstauglich ist und ob sich ein Kauf lohnen würde.

Technische Daten der Intenso Powerbank S10000

Powerbank-Test: Intenso Powerbank S10000 mit 10000 mAh

Es ist natürlich sinnvoll sich erstmal die technischen Daten der Powerbank anzuschauen. Und diese sehen bei der Intenso Powerbank folgendermaßen aus:

  • Akku: 10000 mAh
  • Batterietyp: Wiederaufladbarer Lithium-Polymer Akku
  • Farbe: weiß
  • Output Anschluss: USB A + integriertes microUSB Kabel
  • Output: 5.0 V, 2.1 A
  • Input Anschluss: microUSB
  • Input: 5.0 V, 2.1 A
  • Anzeige: LED Energieanzeige
  • Schutz: Überspannungsschutz, Entladeschutz, Überladeschutz, Kurzschlusssicherung
  • Zubehör: USB Ladekabel
  • Abmessungen: 130 x 70 x 16 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 191 g

Der Lieferumfang des mobilen Akkus ist recht übersichtlich. Neben der Powerbank selbst findet man in der Verpackung noch eine kleine Anleitung und ein USB-Kabel. Mehr braucht man ja eigentlich auch nicht für den Einsatz der Powerbank.

Die Intenso Powerbank S10000 im praktischen Einsatz

Powerbank-Test: Intenso Powerbank S10000 mit 10000 mAh

Wie man nach einem Blick auf die technischen Daten oder natürlich auch auf meinem Foto hier sehen kann, ist die Intenso Powerbank S10000 nicht unbedingt klein. Sie ist definitiv nicht die Art Powerbank, die man mal eben in der Hosentasche mit sich herum trägt.

Aber so ist das nun mal. Die Größe ist aktuell noch von der Kapazität abhängig. Und mit den 10000 mAh ist die Intenso Powerbank einfach zu groß für die Hosentasche. Dafür kann man mit ihr aber das eigene Smartphone oder Tablet mehrfach aufladen.

Die Powerbank besitzt seitlich einen Micro-USB und einen normalen USB-Anschluss. Der Micro-USB Anschluss dient zum Laden der Powerbank. Über den USB-Anschluss können die verschiedensten Geräte wie z.B. Smartphones, Tablets, Navigationsgeräte, MP3 Player oder Digitalkameras geladen werden.

Aber die Intenso Powerbank S10000 kann noch mehr:

Powerbank-Test: Intenso Powerbank S10000 mit 10000 mAh

Diese Powerbank verfügt nämlich noch über ein integriertes, kurzes Micro-USB Kabel. Auch darüber kann man alle gängigen Geräte aufladen. So ist es möglich sogar zwei Geräte gleichzeitig aufzuladen.

Und natürlich habe ich den Ladevorgang genau überprüft. Schließlich gibt der Hersteller Intenso vor, dass die Powerbank angeschlossene Geräte mit 2.1 A geladen werden.

Also habe ich meinen Muker USB Tester – J7* zwischen Powerbank und Tablet geklemmt und das kam dabei raus:

Powerbank-Test: Intenso Powerbank S10000 mit 10000 mAh

Wie man sehen kann, werden die 2.1 A nicht ganz erreicht aber mit 1.86 A liegt die Intenso Powerbank S10000 noch deutlich höher als viele andere Powerbänke. Und ein hoher Ladestrom bedeutet natürlich auch, dass die angeschlossenen Geräte schneller geladen werden.

Zusammenfassung und Fazit

Die Powerbank S10000 von Intenso ist nicht unbedingt dafür geeignet immer zur Hand zu sein, schließlich passt sie nur in sehr große Hosentaschen. Dafür sorgt sie mit ihren 10000 mAh dafür, das ein angeschlossenes Gerät auch mehrfach geladen werden kann. Insbesondere bei einem Smartphone ist das der Fall.

An der Verarbeitung und der Leistung gibt es nichts zu meckern. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt einfach bei der Intenso Powerbank S10000. Von daher gibt es von mir auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.

Die Intenso Powerbank S10000 können Sie hier bei Amazon kaufen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.