Klirrfaktor, Frequenzgang, Noise Cancelling oder Impedanz kurz erklärt

Wer schon einmal auf der Suche nach Kopfhörern war, der ist bei der Artikelbeschreibung auf Fachbegriffe wie Frequenzgang, Noise Cancelling oder Impedanz gestoßen. Diese Begriffe sind wichtig zu verstehen, um einen passenden Kopfhörer auszusuchen. Daher sind hier die wichtigsten Begriffe kurz erklärt:

Technischen Werte von Kopfhörern

Klirrfaktor, Frequenzgang, Noise Cancelling oder Impedanz kurz erklärt

Der Klirrfaktor

Der Klirrfaktor ist ein technischer Wert, der beschreibt, wie sehr ein ursprüngliches Signal durch den Schallwandler der verbundenen Geräte verunreinigt wird. Der Klirr macht sich in der Verzerrung der abgespielten Töne bemerkbar, weshalb er auch „Verzerrungsgehalt“ genannt wird. Die Verzerrung kann man bei einem höherem Schalldruckpegel (s.u.) wahrnehmen und mindert den Hörgenuss. Je höher der Verzerrungsgehalt ist, desto „schlechter“ hören sich Geräusche an.

Frequenzgang

Der Frequenzgang gibt an, was der höchste und was der niedrigste Ton ist, den ein Kopfhörer wiedergeben kann. Die Wert der Frequenz stellt dar ,wie viele Schallwellen pro Sekunde abgegeben werden. Je höher diese Zahl ist, desto höher ist auch der Ton. Kinder, die noch gut hören, können einen Ton bis zu 20.000 Hertz wahrnehmen. Für einen tiefen Bass muss man nach geringen Werten gucken, für Höhen nach hohen. Am besten ist immer eine Mischung aus hohen und tiefen Frequenzen zu wählen.

Impedanz

Der physikalische Widerstand eines Kopfhörers wird als Impedanz bezeichnet. Dieser Widerstand gibt an, welche Leistung nötig ist um eine bestimmte Lautstärke in ihm zu erzeugen und wird in Ohm gemessen. Je höher der Widerstand ist, desto mehr Leistung wird für dieselbe Lautstärke benötigt. Kopfhörer, die für portable Geräte wie ein Smartphone konzipiert sind haben einen relativ geringen Widerstand (maximal 80 Ohm). Das liegt an der geringen Akkukapazität. Ein höherer Widerstand braucht viel Energie, hat dafür aber den Vorteil, dass ein präziserer Klang erzeugt werden kann.

Noise Cancelling

Noise Cancelling (zu deutsch: Geräuschunterdrückung) ist eine Funktion, die Umgebungsgeräusche ausblendet. Mit einem eingebauten Mikrofon werden Störgeräusche heraus gefiltert und in Antischall umgewandelt. Dieser ist für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar und sorgt so für einen störungsfreien Musikgenuss. Andere Geräuschunterdrückungs-Systeme arbeiten auch mit sehr dichten Kopfhörern, die Außengeräusche nicht an das Ohr dringen lassen.

Schalldruck

Um die Lautstärke eines Kopfhörers zu bestimmen, wird der Schalldruck als Richtwert verwendet. Dieser ist die Stärke der Schwingungen, durch die Geräusche erzeugt werden und wird in Dezibel gemessen. Je höher diese Stärke ist, desto lauter nimmt man einen Ton wahr, obwohl dies auch mit der Höhe Frequenz zusammen hängt. Ein zu hoher Schalldruckpegel (über 85 dB) schädigt jedoch das Hörorgan.

Weitere interessante Artikel


Das sollte man beim Laden der Powerbank beachten Viele kennen das Problem: Man befindet sich auf einem Roadtrip, ist abends unterwegs oder auf dem Weg zu einem wichtigen Termin und der Akku des Handy...
Alles was Sie über SSD Festplatten wissen müssen Solid State Disks - jeder PC-Anwender wird diesem Begriff früher oder später einmal begegnen. Sogenannte SSD Festplatten sind alleine vom Prinzip her ...
Bluetooth Kopfhörer kaufen – Was sie wissen müssen Für die meisten Menschen gehört das Mitführen von Kopfhörern inzwischen zum Alltag. Egal, ob in der Bahn, im Flugzeug oder auch auf dem heimischen Sof...
Regallautsprecher Edifier R1010BT: Kompakte Maße, kraftvoller Sound Der Lautsprecherspezialist Edifier stellt mit dem R1010BT ein kompaktes, neues 2.0-System vor, das auf ein zeitloses Design und herausragende Soundqua...