Streaming Dienste: Netflix vorgestellt

Der Streamingdienst Netflix ist der Platzhirsch in seiner Branche. Für viele Nutzer ist der Online-Dienst schon fest im Alltag integriert. Wir stellen Netflix kurz vor – von der Idee über das Angebot bis zum Abonnement.

Was ist Netflix überhaupt?

Streamingdienst Netflix auf dem TV

Der Streamingdienstleister ist ein US-amerikanischer Anbieter und bietet seinen Kunden gegenüber einen Abo-Service an. Der Nutzer erhält für eine festgelegte monatliche Leistung ein unbegrenztes Streaming Angebot von Dokumentationen, Filmen und Serien.

Ihm stehen einige Konkurrenten gegenüber, die größten davon sind Amazon Prime Video, Apple TV+ und Disney+.

Derzeit hat der Streamingdienst rund 139 Millionen zahlende Mitglieder und ist in mehr als 190 Ländern vertreten. Der Umsatz im Jahr 2020 lag bei rund 25 Milliarden Dollar.

Wie ist das Unternehmen entstanden?

Die Software Unternehmer Marc Randolph und Reed Hastings gründeten das Unternehmen 1997 in Kalifornien. Scheinbar hatten die Gründer die Idee auf dem Weg ins Fitnessstudio, als ihnen aufgefallen war, dass das Geschäftsmodell von Fitnessstudios deutlich besser sei als das selbige vom Ausleihen von Videos.

Aus dem Gedanken, unbegrenzte Leistung für einen monatlich fixen Beitrag zu erhalten, entwickelte sich die Idee für den Postversand. Netflix war damals also ein Unternehmen, das den Videoverleih per Post angeboten hat. Das Start-up startete bereits mit 30 Mitarbeitern und einem Startkapital von 2,5 Millionen Dollar.

Schon zu Beginn hatte der Platzhirsch 925 Filme im Angebot, was damals der fast vollständige Katalog gebrannter DVDs war. Aufgrund des schnellen Erfolges wollte schon nach 2 Jahren Amazon, was damals selbst noch ein Start-up war, das Unternehmen erwerben.

Trotz der rund 300.000 Abonnenten nach bereits 3 Jahren schrieb das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt noch rote Zahlen. Im Jahr 2003 erzielte der Streaming-Dienst dann erstmals einen Gewinn in Höhe von 6,5 Milliarden Dollar.

Wie wurde Netflix so erfolgreich?

Im Jahr 2007 stieg das immer erfolgreicher werdende Unternehmen in das Streaming Geschäft ein. Der Vorteil hierbei war, dass der Nutzer keinerlei Wartezeit mehr auf die Post hatte. Bis heute ist das das Geschäftsmodell des Marktführers. Durch den Erfolg konnte das Unternehmen schon 2010 außerhalb der USA expandieren. Seit 2014 ist der Dienst in Deutschland verfügbar.

Das Angebot ist auf nahezu allen internetfähigen Geräten nutzbar. Der Streamingdienst produziert auch eigene Serien. Die absolute Erfolgsserie ist bis heute House of Cards.

Netflix App auf dem iPad

Was wird dem Nutzer angeboten?

Netflix bietet alles in allem 1900 Serien und 3800 Filme an. In Deutschland gibt es alle Filme sowohl in Deutsch als auch in der Original-Vertonung. Außerdem sind die Videos in ausgewählten Sprachen und Untertiteln verfügbar.

Kunden können mit monatlichen Neuerscheinungen rechnen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass alle Filme und Serien auch offline angeschaut werden können. Allerdings ist hierbei zu erwähnen, dass Downloads nur eine gewisse Anzahl an Tagen zur Verfügung stehen.

Für minderjährige Nutzer gibt es entsprechende Profile, in denen nur ein gewisser (relevanter) Inhalt gezeigt wird.

Welche Abonnements stehen zur Auswahl?

Im Gegensatz zu einigen andern Streaming Anbietern bietet Netflix keinen Gratismonat an. Stattdessen kann man direkt ein von drei unterschiedlichen Abonnements auswählen. Die Mindestlaufzeit eines Abos liegt bei einem Monat. Die Unterschiede liegen bei der Anzahl der Geräte, auf denen gleichzeitig gestreamt werden kann. Ebenso unterscheiden sich die Bildqualität sowie die monatlichen Kosten. Sobald man ein Abonnement ausgewählt hat, gibt es keine weiteren Ausleihgebühren. Eine Kündigung ist bis zum Ende des Abrechnungszeitraums möglich.

Mit dem Basisabonnement kann der Nutzer den Inhalt auf einem Gerät in SD Qualität für 7,99 € pro Monat streamen. Möchte der Kunde die Qualität in HD und auf zwei Geräten gleichzeitig anschauen, gibt es für einen Aufpreis von monatlichen 5 € das Standard (HD)-Abonnement. Mit dem Premium (Ultra-HD) Paket kann auf vier Geräten gleichzeitig gestreamt werden. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 17,99 €.

Das Streaming ist über die Netflix-App auf dem Smartphone, Tablet oder Smart-TV möglich. Aber natürlich klappt es auch über die gängigen Streaming-Geräte.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Netflix wohl weiterhin erfolgreich bleiben wird. Das bestätigen zumindest die stetig steigende Zahl an Neukunden. Da Netflix weiterhin Filme und Serien produziert, bleibt es spannend, wo die Reise des Streaming Dienstes noch hinführen wird.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.netflix.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.