Software-Review: Bitdefender Premium VPN

Wer sich im Internet bewegt, der hinterlässt überall Spuren. Nicht nur auf Webseiten werden fleißig Daten gesammelt (obwohl das seit Einführung des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz etwas weniger sein sollte), sondern auch sonstige Datenschnüffler versuchen private Daten abzugreifen.

Eine mögliche Lösung stellt hier ein VPN, also ein virtuelles privates Netzwerk, dar.

Der bekannte Software-Hersteller Bitdefender bietet mit seinem Bitdefender Premium VPN einen entsprechenden VPN Dienst an.

Bitdefender Premium VPN im Detail

Bitdefender Premium VPN bereit zum Aktivieren

Bitdefender ist natürlich ein bekanntest Hersteller, wenn es um Sicherheitssoftware für den PC und mobile Endgeräte geht. Das Bitdefender VPN ist z.B. auch als Freeware-Version mit in anderen Produkten wie z.B. Bitdefender Total Security oder Antivirus Plus enthalten. Allerdings ist dort der Datenverkehr auf 200 MB pro Tag begrenzt.

Was kostet das Bitdefender Premium VPN?

Wer das VPN mehr nutzen möchte, der muss hier auf das kostenpflichtige Bitdefender Premium VPN zurückgreifen, so wie ich es hier bei mir im Einsatz habe.

Reden wir gleich mal zu Beginn über die Kosten: Es gibt zwei verschiedene Abrechnungsmodelle. Du kannst das Bitdefender VPN für 5,99 Euro für einen Monat nutzen. Alternativ kannst du dich aber auch gleich für ein ganzes Jahr entscheiden und zahlst dann 49,99 Euro.

Während ich den Artikel hier gerade schreibe gibt es das Premium VPN sogar für nur 29,99 Euro im ersten Jahr.

Was bietet das Bitdefender Premium VPN?

Durch das VPN wird die eigene IP-Adresse verschleiert. Das geschieht durch eine Umleitung der Verbindung über einen anderen Server, der die eigene echte IP-Adresse nicht weitergibt. Laut Webseite nutzt das Bitdefender Premium VPN mehr als 1.300 Server in über 45 Ländern.

Ein Blick in die Software zeigt, dass aktuell Server in 51 Ländern zu Verfügung stehen.

Hier mal gleich ein paar Screenshots aus den verschiedenen Menüs der Software:

Im Bild zu den Einstellungen kannst du einen Blick auf zwei interessante Funktionen werfen:

  • Internet-Not-Aus: Unterbricht die Internetverbindung sofort, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird (aus welchen Gründen auch immer)
  • Split Tunneling: Hier kannst du bestimmten Webseiten erlauben das VPN zu umgehen bzw. wenn du diese Webseiten aufrufst, dann erfolgt das direkt ohne VPN.

Egal ob auf dem PC, dem Mac oder dem Smartphone, der komplette eingehende und ausgehende Datenverkehr wird verschlüsselt. Im Handbuch zur Software kann man nachlesen, dass die Verschlüsselung professionell nach Militärstandard erfolgt. Das kann eigentlich nur heißen, dass hier AES-256 zum Einsatz kommt.

Neben der Verschlüsselung und der Tarnung der eigenen IP-Adresse, ist natürlich die Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung ein entscheidendes Kriterium. Ein gutes VPN sollte diese Geschwindigkeit nicht negativ beeinflussen. Und das ist auch beim Bitdefender Premium VPN nicht der Fall.

In konnte beim Surfen im Netz oder beim Streaming keinerlei negative Effekte feststellen. Und so sollte das natürlich auch sein.

Bitdefender Premium VPN und Netflix

Es soll ja Leute geben, die mit Hilfe eines VPN die Ländersperren von Netflix umgehen möchte, um so auf exklusive Inhalte von Netflix in den USA oder in Kanada zugreifen zu können. Das klappt aber nicht mehr, da Netflix nach einigen Änderungen nun VPN-Nutzer wieder besser erkennt und diese entsprechend aussperrt.

Laut Informationen auf der Bitdefender Webseite soll es aber klappen, dass du aus dem Ausland auf die deutschen Mediatheken zugreifen kannst. So musst du im Urlaub nicht auf deine Lieblingsserie verzichten.

Kann ich leider gerade nicht testen aber vielleicht hat ja jemand anders die Möglichkeit das mal auszuprobieren.

Allerdings musst du darauf achten, dass du im Bitdefender Premium VPN nicht der Software die automatische Auswahl des VPN-Servers überlässt, sondern selbst einen deutschen Server auswählst.

Laut Informationen im Netz gibt es wohl hin und wieder auch bei Amazon Prime Video Probleme, wenn man von Deutschland aus auf Inhalte in den USA oder Großbritannien zugreifen möchte.

Mein Fazit zum Bitdefender Premium VPN

Der Einsatz eines VPN kann sich natürlich lohnen. Du kannst damit Geoblocking umgehen und in ausländischen Onlineshops günstiger einkaufen. Auch Flüge oder Hotels kann man so mitunter günstiger buchen, wenn man sich per virtuellen privaten Netzwerk einfach als lokaler Käufer ausgibt.

Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime Video lassen sich aber nicht so einfach austricksen. Wer das im Hinterkopf hat, kann sich den Einsatz sparen.

Wer aber anonymer im Internet unterwegs sein möchte und die eigene Sicherheit und Privatsphäre verbessern möchte, der sollte sich das Bitdefender Premium VPN ruhig mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.